Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 400
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0412
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
43. 16 Bl. Die Apocalypse Johannis. II. 14" Br. um 10" 4—6"'.
B. 60—75.

Die ältesten unter den Dürer'schen Holzschnitten.
I. Vor dem Text. Das Papier hat kein Wasserzeichen, der Druck von
grosser Reinheit und Schärfe.

II. Deutsche Ausgabe mit Text 1498.

III. Lateinische Ausgabe mit Text 1498.

IV. Lateinische Ausgabe mit Text 1511. Auf dem Titel zuerst der
Holzschnitt Maria St. Johannes erscheinend.

V. Ohne Text und weniger gut.

44. 20 Bl. Das Leben der Maria. H. 11", Br. 7" 9"'. B. 76—95.

I. Vor dem Text, von grosser Eeinheit und Schönheit.

II. Mit lateinischem Text, Ausgabe von 1511.

III. Ohne Text, nicht mehr gut.

45. St. Christoph. 1525. H. 16" 8"', Br. 6" 9'". B. 105.

Auf ersten Abdrücken sind die Füsse im Wasser noch nicht angesetzt,
dieses geschah erst von anderer Hand durch einen 2 Zoll hohen an-
gefügten Stock. — Das britische Museum bewahrt einen Probedruck
vor dem Monogramm und der Jahrzahl.

46. St, Hieronymus in der Zelle, 1511. H. 8" 8"', Br. 15" 10'". B. 114.

Schöner und beliebter Holzschnitt, Die ersten Abdrücke haben Papier
mit dem Ochsenkopf, mit Kreuz und Blume.

47. Der kleine heil. Hieronymus. Rund. Durchm. 2" 2"'. B. 115.

Einer der seltensten Holzschnitte Dürer's. Kappes hat eine täuschende
Copie mit der Aetznadel gefertigt.

48. Die heil. Dreieinigkeit. 1511. H. 14" 11"', Br. 10" X'". B. 122.

In vollkommen reinen Abdrücken nicht häufig, die ersten haben zum
Wasserzeichen die hohe Krone, auch die Hand mit der Blume, die
spätem, mit dem Augsburger Wappen als Wasserzeichen, haben in der
Mitte einen Sprung.

49. Die Säule mit dem Satyr. 1517. Von 4 Bl. B. 129.

In alten gleichmässigen Drucken von grösster Seltenheit, als Wasser-
zeichen bemerkte Hausmann bei einigen Exemplaren den todten Hund.
Jene Abdrücke mit H. Guldenmundt's Adresse sind erst nach Dürer's
Tod gezogen.

50. Kaiser Maximilian, mit einer Einfassung von Säulen. 1519. H. 20",

Br. 14". B. 153.

In den ersten ganz klaren und von jeder Beschädigung freien Drucken
ausserordentlich selten, bei den meisten Abdrücken ist ein Sprung
sichtbar, welcher auf der linken Seite Hut und Haar durchschneidet.

51. Hlrich Varnbiihler. H. 16", Br. 12". B. 155.

Selten in alten Abdrücken vor dem feinen Sprung der Platte an der
linken Seite, welcher durch den Besatz des Kleides bis auf die Brust
geht. Später kam die Platte nach Holland, wo zuerst H. Hondius
Abdrücke veranstaltete. Das Papier dieser Abdrücke hat als Wasser-
zeichen ein grosses geschweiftes Wappen, Dann wurden Abdrücke in
Clairobscur gemacht und solche haben die Adresse: Ghedruckt tAmster-
dam by Willem Jansen etc. Gewöhnlich ist aber diese Adresse wie
jene des Hondius abgeschnitten.
loading ...