Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 440
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0452
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
440 Eichens.

13. 1841. Die Vision des Ezechiel, nach dem Bilde des Raphael
im Palazzo Pitti in Florenz 1831 gezeichnet, und der Stich in
Paris beendet.

Es sind verschiedene Drucke von der Platte gemacht worden.
I. Epr. d'Artiste mit Facsimile des Stechers.

II. Avant les lettres: mit gestochenen Künstlernamen.

III. Abdrücke mit angelegter Schrift und Dedication an Ihre Königliche
Hoheit die Prinzessin Marianne Wilhelmine, geb. Prinzessin von Hessen-
Homburg, und

IV. mit ausgeführter Schrift. Alle diese haben auch das Wappen der
Dame.

Später erwarb der Rheinische Kunstverein die Platte nebst der ge-
druckten Auflage. Die Unterschrift wurde von der Platte entfernt
und der Titel des Vereins darauf gesetzt. Die Zahl der Hunderte
der Auflage ist an der Ecke rechts durch Punkte angedeutet.

Neue Abdrücke sind unlängst von der Kunsthandlung Rings in Düssel-
dorf gezogen.

14. 1842. Maria mit dem Kinde erhöht sitzend, von einer vor-
nehmen Familie verehrt. Die Familie ist die des Grafen von
Haxthausen, früher in Westphalen ansässig. Nach einer Zeich-
nung von J. Tunner gestochen, gr. fol.

Es ist im Handel sehr selten, da nur eine geringe Anzahl Abdrücke
für Freunde des Hauses gemacht wurden. Auf allen Abdrücken be-
findet sich ein kleines italienisches Gedicht als Unterschrift, und die
Künstlernamen.

15. 1843. Raphael als Kind, aus dem im Berliner Museum befind-

lichen Bilde des Vaters Giovanni Santi gezeichnet.
Es existiren davon verschiedene Abdrücke.

I. Ganz nackt, vor und mit Schrift.

II. Mit dem Zweige zur Bedeckung vor und mit Schrift.

III. Mit ausgefüllter Schrift.

In allen Blättern ist der Name Raphael in der Bordüre. — Seit 1850
ist unter dem offenen Röckchen ein Hemd angebracht — doch sind
davon nur wenig Abdrücke erst ins Publicum gelangt.

16. 1843. Das Bildniss Friedrich's des Grossen als Kind mit einer
Trommel. Kniestück, nach Anton Pesne gezeichnet und ge-
stochen, gr. 4.

Zu den Werken Friedrichs II. und stets ohne Schrift. Selten.

17. 1844. Sophie Dorothea Königin von Preussen, die Mutter Fried-
rich's des Grossen. Brustbild nach A. Pesne gezeichnet und
gestochen, gr. 4.

Zu den Werken Friedrich's des Grossen und stets ohne Schrift. Selten.

18. 1846. Friedrich der Grosse und seine Schwester Sophie Wilhelmine
als Kinder, nach A. Pesne gezeichnet und gestochen, kl. fol.

I. Als Epreuves.de remarque existiren nur vier Abdrücke mit Friedrich
dem Grossen als alten Mann mit zwei Windspielen, nach D. Cho-
dowiecki gestochen.

II. Epr. d'Artiste (ohne den alten König) mit dein Monogramm im
unteren Plattenrande.

III. Mit angelegter Schrift.
loading ...