Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 471
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0483
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Falbe — Falck.

471

6. Richard Hacklock. Closterman. fol.

7. William Read, Ocnlist der Königin Maria, fol.

8. Her royal Highness Mary Princess of Orange, eklest Daughter of
King Charles First. Kniestück. A. Hanne man. 1660. fol.

9. Elisabeth Cooper als Kind in einem Garten von einem Mohren-
pagen bedient. P. Lely. fol.

I. Vor der Unterschrift und mit Cooper's Adresse.

II. Mit der Unterschrift Beauty's Tribute etc. und mit Herbert's Adresse.

10. Misstress Plowden, ohne Namen, mit Gnirlaude und gestreiftem
seidenen Kleid, fol.

11. Ungenanntes Bildniss einer Dame, als Flora. Kniestück. M. Dahl,
fol.

12. Mrs. Marianne Herbert, fol.

Joachim Martin Falbe

Portraitmaler und Kadirer, Schüler von P. Harper und A. Pesne, geb. zu Berlin den
11. Juni 1709, gest. daselbst den 22. Mai 1782.

1. Die Vorstellung im Tempel, nach W. E. Dietrich's Zeichnung
bei Stieglitz in Leipzig, fol.

I. Vor Dietrich's Namen oben rechts.

2. Der Philosoph in seinem Cabinet. Rembrandt. In Handzeich-
nungsmanier. fol.

3. Kleiner Knabe im Fallbnnde, mit einer Puppe in der Hand. Erster
Versuch des Künstlers. 4.

4. Alte Frau mit Gebetbuch in der Hand. Halbfigur. 4.

I. Vor der Aufschrift „Anna Ludwigen".

5. 4 Bl. Männliche Köpfe, nach der Natur. 1750. 52. II. um 130 Mm.,
Br. 125 Mm.

Blasio Falcieri

Historienmaler und Kadirer, Schüler von P. Liberi, geb. zu St. Ambrogio bei Verona 1628,
gest. zu Verona 1703. — Bartsch XXI. 135.

1. St. Hieronymus in der Wüste. H. 6", Br. 4" 8;//. B. 1.

Sehr selten.

2. Die Hochzeit zu Cana, in Paul Veronese's Manier. Blasio Falcieri
inventor. H. 11" 1"', Br. 18" 2"'.

Fehlt Bartsch und vielleicht nicht von Falcieri selbst radirfc.

Jeremias Falck

Zeichner und Kupferstecher, geb. zu Danzig um 1620, Schüler von Chauveau und vielleicht
auch von C. liloemaert in Paris, arbeitete in Stockholm, Kopenhagen, Amsterdam, Ham-
burg, und scheint in letzterer Stadt um 1667 gestorben zu sein. — Vergl. W. Seidel, Nach-
richten überüanziger Kupferstecher. — Falck's Blätter sind von den Kunstfreunden sehr gesucht.

Probedrücke der Portraits vor aller Schrift sind äusserst selten.

1. Esau verkauft Jacob das Recht der Erstgeburt. J. Tintoretto.
1663. Cabinet de Reinst, qu. fol.
loading ...