Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 483
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0495
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Feising.

483

in Düsseldorf, für den Kunstverein für die Rheinlande und
Westphalen, gestochen 1835. qu. fol.

I. Epreuves d'Artiste.

II. Nur mit Künstlernamen.

III. Mit der Schrift, Veremsdrucke. Die Hunderte der Drucke sind ;am
oberen Rande des Stiches in lateinischen Zahlen angegeben.

10. Heilige Familie, nach dem Gemälde früher in der gräflich Schön-
born'schen Gallerie, dermalen in der neuen Pinakothek in Mün-
chen und einer etwas veränderten Zeichnung von Overbeck selbst,
für das Bibliographische Institut in Hildburghausen gestochen
1838.

I. Am oberen Rande des Stiches mit geritzter Schrift F. Overbeck
1839.

II. Mit offnen Künstlernamen.

III. Mit angelegter Schrift.

IV. Mit der Bezeichnung des Verlegers.

11. Jeremias auf den Trümmern von Jerusalem, nach dem in Cöln
befindlichen Gemälde von E. Bendemann, gestochen für Rae-
zinski in Berlin 1838.

12. Genoveva, nach dem Gemälde von E. Steinbrück in der Galle-
rie zu Darmstadt, für eigene Unternehmung gestochen 1839.
gr. fol.

I. Epreuves d'Artiste.

II. Vor aller Schrift, mit der Blätterumgebung, ohne Linienrand.

III. Mit Linienrand.

IV. Mit der Schrift.

V. Mit Bezeichnung der verschiedenen Kunstvereine.

13. Poesie, nach dem Gemälde von Chr. Köhler in Düsseldorf, für
den dortigen Kunstverein gestochen 1840. gr. fol.

I. Vor den Saiten der Lyra.
II. Mit den Künstlernamen.

HI. Mit der Schrift für den Kunstverein und Bezeichnung der Hunderte
in römischen Zahlen.

IV. Abdrücke nach der Retouche, 1870 bei Rings in Düsseldorf.

14. Das erzählende Mädchen, nach J. G. Meyer, für den Kunst-
verein in Cöln 1841. qu. fol.

15. Poesie und Liebe, nach W. v. Kaulbach, für den rheinischen
Kunstverein 1844. gr. fol.

I. Abdrücke vor der Schrift, mit weissen Knöpfen der Lyra.

II. Vereinsdrucke mit der Bezeichnung der Hunderte.

16. Salvator Mundi, nach Leonardo da Vinci, in der Sammlung
des Herrn Müs auf dessen Landhause bei Bristol, für Graves in
London gestochen 1844. fol.

I. Epreuves d'Artiste, mit weissem Hemde auf der Brust.

II. Vor der Schrift.

III. Mit der Schrift.

31*
loading ...