Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 547
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0559
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Gandolfi — Garavaglia.

547

3. Suzanne au bain. J. B. Santerre. Musee Napoleon, fol.

4. Maria mit dem Kind zwischen Hieronymus und Magdalena, ge-
nannt der Tag des Correggio, nach A. Correggio's Bild in
Parma. 1826. roy. fol. Hauptblatt.

Die Epreuves de remarque sind mit der weissen Löwenklaue.

5. S. Maria, das Kind säugend unter dem Zelt, nach G. Reni's

Bild in der Gallerie Tomasi zu Bologna, gr. fol.

Selten, weil die Platte bald vernichtet ward. — Die Epreuves de re-
marque mit dem weissen Sandalenband über dem Spann des linken
Fusses der Madonna.

6. Le repos en Egypte. G. Reni. Musee Napoleon, qu. fol.

7. Gesu bambino. Das Jesuskind auf dem Kreuz schlafend. Ego
dormio et cor meum vigilat. C. Allori. 1817. qu. fol.

8. Das Jesuskind in der Krippe, nach Gandolfi's eigener Zeichnung,
qu. fol.

9. Sta M. Maddalena. A. Carracci. Rund. kl. 4.

10. St. Cacilia, zwischen vier Heiligen. Raphael, gr. fol. Hauptbl.

Die Epreuves de remarque sind mit der weissen Schelle in dem Tam-
burin ; a) vor aller Schrift, b) mit den gerissenen Künstlernamen und
Druckernamen.

11. St. Cacilia, die Orgel spielend. G. Gandolfi. gr. fol.

Selten, weil die Platte bald vernichtet ward.

12. St. Hieronymus. A. Correggio.

Von den Drucken mit offener Schrift existiren h Abdrücke, wo die
Tatze des Löwen noch nicht vollendet ist. Epreuves de remarque.

13. Amor, unter einem Zelt schlafend, nach Gandolfi's eigener Er-
findung. 1820. qu. fol.

Die Epreuves de remarque mit der weissen Stelle am rechten Fuss
des Amor.

14. Educazione di Amore. P. Palagi. 1825. Rund. gr. fol.

Die Epreuves de remarque dites au carquois blanc.

15. La Magicienne Circe. F. Guercino. Musee Napoleon, fol.

16. Alexander und Diogenes. G. Gandolfi. qu. fol.

17. Raphaels Portrait, mit aufgestütztem Arm. Raphael. Musee
Napoleon, fol.

18. J. A. Bonato, Professor der Botanik zu Padua. Ferracina. fol.

19. Giovanni Gandolfi. gr. fol.

Giovita Garavaglia

Namhafter Zeichner und Kupferstecher, Schüler von F. Anderloni (dessen Schwester er
später heirathete) und seit 1808 von Longhi, geh. zu Pavia am 18. März 1790, gest. zu

Florenz 27. April 1835.

I. Vor aller Schrift.

II. Nur mit den Künstlernamen; a) vor dem Wappen; b) mit dem-
selben, wenn die Blätter ein solches haben.

35*
loading ...