Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 643
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0655
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
v. Hallevstein — Hameel. 643

Christoph Haller v. Hallerstein

Maler und Radirer, Lehrer an der Kunstschule zu Nürnberg, eigentlich nur Dilettant,
geh. zu Hilpoltstein i). Juli 1771, gest. zu Nürnberg 10. Juli 1839. — Andreren, Maler-

Radirer III. 268.

1. 2 BL Ansichten zu Wäldshut. H. 6" 9/;/—1". Br. 5" 8"'. A.
64. 65.

2. 6 BL 6 Vues de Suisse 1795, Baron Uxkull dedicirt. H. 2" 9"',
Br. 3" 5"'. A. 81—86.

I. Mit den Nummern.

II. Diese gelöscht.

3. Kupferstecher H. Guttenberg, bei der Stadtmauer Nürnbergs sitzend.
1799. H. 4" 2f", Br. 3" 6;//. A. 98.

4. Neumann's Gartenhaus in Dresden, mit Randfiguren. 1799. H.
5" 6'", Br. 6" 11'/'. A. 99.

5. Filles de Berne. H. 9" 2", Br. 12" 6'". A. 114.

6. 6 BL Sites pittorsques ehoisies dans les environs de Berlin.
H. 3" 9'", Br. Q" 3"'. A. 115—120.

I. Mit Nadelschrift.

IL Mit gestochener Schrift.

7. 12 BL Die Spielkarten. Bout Rimes pittoresques. H. 3" 3"',
Br. 2" 2"'. A. 122—33.

I. Unzerschnitten auf 2 Platten.

8. Manara, Lautenspieler. 1804. LI. 10", Br. 7" IV". A. 150.

9. Caricatur auf die grossen Frauenhüte. 1804. IL 1" 3"', Br. 10"
8'". A. 155.

10. Graf Hacke, mit Randverzierungen. 1808. H. 6/; 3"', Br. 3" 8/;/.
A. 162.

11. Franz Carl Freiherr von Münster. H. 5;/ T", Br. 4" 5'". A. 174.

1. Vor dem Namen des Dargestellten. Unten steht: Les Chainoines etc.

II. Diese Schrift gelöscht.

III. Mit dem Namen des Dargestellten.

IV. Die Einfälle ringsum, sowie Haller's Name ausgeschliffen.

Alart du Hameel

Architekt, Bildhauer und Kupferstecher, von Herzogenbusch, seit 1495 „Stadtmeester", Stadt-
baumeister zu Löwen, gest. wahrscheinlich 1503. Er stand mit Hieronymus van Aeken, genannt
Bosch, in enger Verbindung und stach Compositionen desselben in Kupfer. — Bartsch VI. 354.
Passavant 11. 284. Seine Blätter gehören zu den Seltenheiten.

1. Das Reliquiarium. Deus est et substancia patris etc., aus 3 Platten
bestellend, die 40" hoch sind. B. 5.

2. Das Sacramentshaus. Sechseck. H. 4" 2"', Br. unten 4" 8'",
oben 3" 4"/. B. 6.

3. Constantin der Grosse an der Spitze seines Heeres, nach H. Bosch.
H. 8" 11";, Br. 1" 2"'. P. 11.

41*
loading ...