Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 15
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0035
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
MATTHES ZüNDT.

13

18. Die Bekehrung des Paulus.
Br. 3"H"', II. 3" mit der Schrift.
Gott erscheint in haiber Figur in der Mitte oben
in Wolken. Paulus sinkt in der Mitte vorne von
seinem Pferd, zwei Krieger halten ihn. Andere Krie-
ger zu Pferd gewahrt man auf den Seiten, zwei von
diesen, links, halten ihre Schilde vor das Gesicht, um
sich vor dem Glanz des von Gott ausstrahlenden
Lichts zu schützen. Rechts unter der Radirung das
Zeichen und die Jahreszahl 1566. Im Unterrand: m
C0NVERSI03EM PAVLi. Hierunter: Ü/rrfsbados Jibc723 /a-
riMmdaa . . . PaaA dores;
19. Das Schiff des christlichen Glaubens.
II. 9" 9"', Br. 13" 7"'.
Es schwimmt auf stürmischem Meer; in seiner
Mitte steht Christus mit den Marterwerkzeugen, um ihn
sind die Sakramente der Taufe und des Abendmahls
nebst vier Engeln angebracht. Das Schilf wird von
den Evangelisten und Aposteln geführt. Die Feinde
des Christenthums fechten es vergeblich an. Im Hinter-
grund auf beiden Seiten ist Land. Rechts die Be-
kehrung Pauli, links die Männer im feurigen Ofen.
Unten in der Mitte eine Tafel mit der Erklärung der
Vorstellung: Th'/$ Apo/Ie^yc/u'/jbüo am /ar Gibbon/ der
CAri/ibcAe A?/rcAea.... und mit dem Namen: NafAes
Zyad^ /ncie.* Ae. 1570. Uwa Graba & Prmbeyto La -
periab. Zwischen den Figuren viele kleine Inschriften.
loading ...