Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 23
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0043
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
MATiBESZcKiU.

23

bäuden sind die Namen, bei den Figuren ist die Er-
klärung beigeschrieben. Oben in der Mitte hatten
zwei Enget das Polnische Wappen. Darüber steht:
VERA . DESIGXATIO . YRBIS . !A . LITTAYIA . GRODVAE . Links
und rechts sind verzierte Cartouchen mit folgenden
gedruckten Inschriften, links eine Dedication: SERH-
MSSIMO POTEATISSIMOQYE REG! Do7N7/m &'ty?/mM7tdo
/0/o7ricc, . . . Do/cdm /Im CYc/7m7db-
yi'mo. rechts: Vcru dc/i^pmdo F/Ffs* in LdcMic G7od-
Mce, ud gtut/N Co^Mm/do d Podudae, . . .
7/uec /ucdo /i/7d A??7?o CAri/H 1367. ddc7//c d?dm Ad
/m d dcdm/'/m AtddAco.sero , cc deb^dc
d NodAtü Zttnddo pct/ecdt, ^77770 Do77t7*77t
1368. Ueber dieser Cartouche: Cdm pt'cd'u & prd/d
d'^io Nacruß - Ccc/drccm d/aic/icd.s*.
Wir kennen xwei Abdrucksgattungen :
t. Vor der Settritt auf den beiden Tafetn.
It. Mit dieser Schrift.

32. Die Belagerung von Szigeth.
H. 8" 1 Br. 11" t!"'.
Die Stadt liegt in einem von Morästen umgebenen
See und zerfällt in mehrere, durch Mauern befestigte
Theile, welche durch Brücken mit einander verbunden
sind. Die Gebäude sind mit Ausnahme des links lie-
genden, noch von den Christen behaupteten Stadt-
theils, niedergeschossen; die Christen sind mit den
Türken auf der Brücke in Kampf gerathen. Das tür-
loading ...