Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 43
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0063
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
MATTHES ZüNDT.

43

Wappen und rechts einen Vorhang. Darüber ist eine
verzierte Tafel mit folgender Inschrift: WOLFGANG9
D. COMES PALATIN9 R''ENI VTRIVSq BattttrtCC DtttC &.
Unten eine Tafel mit: ANxo -<566 &.
Wir fanden dies Biatt irgendwo Zündt zugeschrieben, haben
es aber nicht für echt.
2. Gabriel Schlüsselberger.
H. 1 0" 4"', Br. 7".
Ganze, stehende Figur, von vorne gesehen, mit
der Rechten ein auf einen Tisch gestütztes Buch hal-
tend. Links oben am leeren Hintergrund das Schlüs-
selbergersche Wappen, rechts ein Stück eines zurück-
geschlagenen Vorhangs. Im Unterrand, der 6" hoch
ist, steht: Sc/tbt/^e^er^er, derLeGdJewes Va-
mens Mwd Gc/c/dec/da.
Wir kennen zwei Abdrucksgattungen :
I. Vor der Unterschrift und vor verschiedenen Ueber-
arbeitungen.
II. Mit diesen Zusätzen.
Zweifeihaftes Blatt, weiches übrigens eine Kopie einer anderen
Radirung ist, die mit grosser Sicherheit, aber etwas gröber und
kräftiger geätzt ist. Sie hat die Unterschrift : GaA?Aet ScAh^et-
de?* Letzt /ewas NawieTM wwd Ge/cMecAts. P/m dicA we/t,
te&ea Mt das PecAt.
3. Allegorie auf den Sieg bei Lepanto.
II. 5" 5'", Br. 7" 8"'.
Zwischen Schiffktrümmern, überwundenen und
erschlagenen Türken, welche den ganzen vorderen
Plan des Blattes oder der See bedecken, sitzt in der
loading ...