Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 51
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0071
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
LORENZ STRAUCH.

4. Derselbe.
H. 4" 4"', Br. 3" 7'".
Aehnlich, in derselben Haltung, aber anstatt des
Kollers und der Halsberge mit Schaube und Wams —
auch mit der Krause — bekleidet. Unter dem Bildniss
liest man: CHRISTOPH, FÜRER AB HAIMEDORF, REIP. NORIB:
Hvm... p. s, M.DC.x. Das Blatt ist oben gerundet und
die Schrift mit einer besonderen Platte gedruckt.
Es giebt Abdrücke mit und ohne ein Passepartout, weiches
auch bei dem Bildniss des Andr. Imhof angewandt ward und
dort von uns beschrieben wird. Die oben behndiicbe Schrift-
tafel dieses Passepartouts ist hier leer, auf der unteren lesen
wir die oben angezeigte Schrift und unter der Tafel die Jahres-
zahl 158t. H. 8" 10'", Br. 7".
5. Daniel Hänichen.
H. 5" 7"', Br. 4" 4"'.
Sächsischer Hofprediger. Brustbild in ovalem
Bahmen, en face, ein wenig nach links gewendet,
mit Halskrause und Priesterrock bekleidet. Ringsum
am Rahmen lesen wir : M. DANIEL iiAENiciiEN VOM zöBLiz,
CIIVRF. SAEC1IS. HOFPREDIGER SEINES ALTERS, 46, IHAR ÄkÖ
1612. unten innerhalb des Rahmens an einer Tafel:
puMpcr .scw. DeM.s udtMfa mc 70.
ausserhalb an der Wand links: Loreida rechts:
Wir kennen folgende Abdrucksgattungen :
I. Hänichen ist mit einem Wams bekleidet.
H. Der Wams ist in einen Priesterrock umgewandelt und
der Grund theilweise stärker beschattet.
loading ...