Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 122
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0142
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
JOST ÄMMAN.

122
Bildnisse im Allgemeinen nicht, da sie durchweg
fingirte sind, aber sie sind gut radirt. Sie sind ohne
eingestochene Schrift. Name und Regierungszeit sind
gewöhnlich handschriftlich beigeschrieben.
Gewöhnlich kommt die Folge ohne Titel vor; es soll
aber nach einem Bücherkatalog des T. 0. Weigel einen
solchen geben, und derselbe folgendermassen lauten:
Geyrndme tconc.s /brnorme,
LowFurdme, wurc/doMMm prw-
Frunconrnt e.r pri/tctpe /hmiFm 7?a-
VtD'tCtt . . . ttMMO 463 ud %7DDDM 4 563 ...
Jodoco AttimaMO A^on^.
Von den Platten ist noch eine Anzahl erhalten; die Chatco-
graphie in Paris besitzt 3 4.
Die Reihenfolge der Fürsten ist nach BECKER folgende:
1. Theodorus 2. Magnus cognominatus.
2. Otto.
3. Theodorus 3.
4. Theodorus 3. (?)
5. Theodobertus 1.
6. Gewoldus.
7. Guntholdus Dux Astensis.
8. Dietwoldus.
9. Thessalonus t., Theodori Magni Hlius.
10. Gerbholdus.
11. Theodorus t. DuxBavariae Primus.
12. Theodorus 4.
13. Theodobertus 3.
14. Thessalonus 3!. Comes Tvrolensis.
15. Theodorus 5.
)6. Landobertus.
17. Theodobertus 3. Comes Tyrolis.
loading ...