Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 130
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0150
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
130

JOST AMMAN.

32 — 43. 12 Blätter. Die Vorstellungen in
B. Chassanäi's catalogus gloriae mundi.
Das Buch, für welches diese Vorstellungen, zu
welchen noch die von BECKER No. 105 separatem
angezeigte heil. Dreieinigkeit gehört, radirt wurden,
kannte Becker nicht. Es hat den abwechselnd roth
und schwarz gedruckten Titel: CATALOGvs GLORiAE
MVNDI D. DARTIlOLOMAEI CIIASSANAEI, BYRGVNDI, APVD AQVAS
SEXTIAS IN SENATV DECVRIAE PRAESIDIS, PraCINb?e/l/(/S,
TTajordatc, & . . . dccorcai a^crepq//aaf.
OPVS AD OMNES PVRLICAS ET QVOTIDIAXAS ACTlOaCN dfrö
ye-H&S . . . Ta Xn. LIBROS NVNC RECENS ACCV-
RATissiRE E^ENDAivM . . . an/cce/Zab Hierauf der Holz-
schnitt, die Fama vorstehend, darunter: Franco/ar/i
ad TTcea?/m, Nü;i/äuozdi Fri/era&cadi/. ANNO
DOMiNi, M.D.Lxxix. Am Ende, auf Blatt 396: m-
PRESSVM FRANCOFVRTI AD MOENVM, APVD GEORGIVM COR-
YiNVM, Süyi/dmHdi Fc?/cra^c??di. M.D.Lxxix.
1 Titel, 2 Blätter Widmung des S. Feyerabend
an die Gebrüder Job. Dan. und Joh. von Winnenburg
und Beilstein 3 Blätter proociaüwi ad
ZecZorc??! prac/idio, 6 Blätter Aipwaea/a xü. parZiaw.
FoZaarmis, dann 396 mit arabischen Blattzahlen
versehene Blätter, das letzte Blatt irrig mit 393 statt
396. Der Text zerhillt in 12 ungleiche Theile, zu wel-
chen je eine Radirung gehört. Im Text kommen auch
verschiedene Wappenschilde in Holzschnitt vor, an wel-
chen auch J. Amman als Zeichner Antheil haben kann.
loading ...