Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 131
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0151
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
JOST AMMAN.

131
Aus dem Titel, wo es heisst: 7?MHc?Tc^3a<rcM-
?'Gd?'5sÜ77e e?MC77&dM7?7, geht hervor, dass eine frühere
Ausgabe existirt.
32. Die Versammlung unter dem Vorsitz des Königs. !m
Hintergrund eines Saales sitzt ein König auf verziertem
erhabenen Stuht, zu seiner Rechten sitzt ein Schreiber an
einem Tisch, zu seiner Linken steht ein Mann in einem
Tatar, weicher die Mütze in der Rechten, ein Gebiss in
der Linken hält. Mehr nach vorne zu, links, drei Hof-
beamte, zwei mit Stäben, der dritte mit einem Schwert,
rechts gegenüber vier ähnliche Personen. Im Vorgrund
die zahlreiche, mit Hellebarden bewaffnete Leibwache
des Königs. Oval in einem verzierten Viereck. Unten
in der Mitte im beschatteten Boden Amman's Zeichen.
H. 9" 4 1"', Br. 4 3" 3"'.
33. Die Versammlung unter dem Vorsitz des Kaisers.
Oval in einem Viereck, dessen Winkel mit Ornamenten
und Früchten verziert sind. In einem Saale thront der
deutsche Kaiser in seinem Ornat, zu seiner Rechten sitzt
der König von Frankreich, zur Linken der König von Spa-
nien. Auf beiden Seiten und vorne andere Könige, Her-
zoge, Markgrafen, Grafen, Fürsten und Freiherren. In
der Mitte des Saales sitzt ein Schreiber an einem Tisch.
Vorne an einer Stiege stehen vier Hellebardiere. Auf
dem Stiegenabsatz links das Zeichen. Lateinische In-
schriften bezeichnen die Figuren näher : IMPERATOR. R.
PRAKCÖ: R. HISPAN. REGES SiMPLICES etc. bis ZU BARONES.
H 9" 4 0 ", Br. 4 3" 2"'.
BARTSCH, No. 43, erwähnt, wie er doch sonst gewöhnlich
thut, diese Beischriften nicht. Sollte es Abdrücke vor der
Schrift geben? Gemäss No. 39 dürfen wir solches annehmen.
34. Der Pabst und die Geistlichkeit. I') einem Saale sitzt
der Pabst, zwei gewaltige Schlüssel haltend, auf einem
9*
loading ...