Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 174
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0194
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
17 4

JoST ÄMMA1S.

<Sme PyramM DPaterafa. etc. Unten, unter dem Feuertopf, das
Zeichen i A. Auf Bi. A. 1111. unten links und rechts: 15 67.
Ich kenne von diesem Titet eine Kopie in Kupferstich ohne Be-
zeichnung. II. 4" 3'", Br. 5" 5"'.
Zweite Abtheilung. 3 Blätter, unten rechts mit A. VI.
bis B. 1111. signirt. Die Figuren des Oktaeders. Das Titelblatt
stellt die Luft vor. An einem Blasebalg der Titel: E. 2. AER.
Der Au/yA OCTA AEDRON. etc. Unten in der Mitte an der Ver-
zierung das Zeichen i. A.
Dritte Abtheilung. 3 Blätter, unten rechts mit B.V. bis C. III.
signirt. Die Figuren des Hexaeders. Das Titelblatt stellt die
Erde vor. Der Titel, an einem Baumblatt, lautet: I. 3. TERRA.
Die Früea. HEXAEDRON. etc.
Vierte Abtheilung. 3 Blätter, signirt unten rechts: C. 1111.
bis D. II. Die Figuren des Icosaeders. Das Titelblatt stellt das
Wasser vor. Der Titel, an einer Muschel, lautet: 0. 4. AQVA.
Da$ wa^/er. ICO SAEDRON. etc.
Fünfte Abtheilung. 3 Blätter, unten rechts signirt mit
D. 111. bis E. I. Die Figuren des Dodecaeders. Das Titelblatt
stellt das Firmament vor. Der Titel, in der Sonne, lautet:
V 5. COELVM. Der DimeL DODECAEDRON. etc. Rechts unten
an einer Sonnenuhr das Zeichen.
Sechste Abtheilung. 2 4 Blätter. Verschiedene, zum Theil
durchbrochene, perspectivisch gezeichnete reguläre Körper;
Unten rechts mit E. II. bis I. III. signirt. Der Titel, in einer
reichverzierten, mit Kindern stafErten Cartouche, lautet : Was
jebswui /aryiacA ooa ücr töbh'cAea Aa?z/t Pcr/peciiaa . . .
(ms Cottas Ge?ia&?a/ twad mit de//etbea Dem aiieya
yey / Lob / tmd DA?-. 1368. In der Mitte unten an der Ver-
zierung das Zeichen u A.
Es giebt Abdrücke vor den gedruckten Titeln in den Titel-
cartouclien.
loading ...