Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 213
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0233
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
JOST ÄMMAX.

213

31. Der junge, vom Engel begleitete Tobias zieht den
Fisch aus dem Fiuss.
32. Der junge Tobias und dessen Braut in der Kammer
betend, neben der auf Kohien liegenden Leber des Fisches ;
in der Ferne der Engel, welcher den bösen Geist ge-
fangen nimmt.
33. Verlobung des jungen Tobias mit der Tochter desRaguel.
34. Tobias bestreicht die Augen seines Vaters mit der
Fischgalle. An der Wand, hinter dem Weib des alten To-
bias, Amman's Zeichen.
Ausser diesen Holzschnitten ßnden sich noch folgende, an
die Aussenwand der genannten Schachtel geklebte Darstellun-
gen, die ebenfalls von J. Amman gezeichnet sein dürften.
35. Gideon's Kampf mit den Midianitern. Letztere reiten
auf Kameelen.
38. Jahel tödtet Sissera; sie beßndet sich links im Zelt.
Dann folgt ein 2" 1 o'" breites Stück eines Holzschnittes
mit einem galoppirenden Fahnenträger, diesem ein zweites
Stück mit zwei nach rechts schreitenden Kriegern.
37. Sadrach, Mesach und Abednego verweigern dem rechts
sitzenden Nebukadnezar die Anbetung des goldenen Bildes.
38. Die drei Männer im feuerigen Ofen.
39. Nebukadnezar auf dem Thron, von seiner Leibwache
umgeben, und die Verehrung des goldenen Bildes durch
Kniebeugung bei dem Schall der Instrumente.
40. Die Taufe Christi.
H. 8" 7"', Br. 6" 4"'.
Christus steht vorne in der Mitte des Biattes, Jo-
hannes kniet rechts am Ufer und giesst mit seiner
Rechten Wasser über das Haupt des Heilandes. Zu
beiden Seiten stehen geistliche und weltliche Bekenner
loading ...