Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 223
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0243
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
JOST ÄMMAN.

223

Man ßndet diese Vignette auf einer 2 Bogen starken Fiug-
schrift in 4^ : Zt'zftuMgen., vo??, dem CArf/?e^ S:ey, au/P
dem Aew oder yt;//on//cAen dfeer, wider den 7w*cAen . . .
Den 17. OcioAris, Dn 1571. Snm/d einer ue?*%eycAnn/^ . . . (^e-
/'anyen vnd Mi^en/ein. GedrncAi %n AmmAerg', dwcA tFendeAnnm
Dor/cA, fkonAa/^d'^ nn^dem A^ewenAow Aei/ der AddcAAtdien.

64. Die Botschaft der Türken nach
Frankfurt a. M.
Bei Gelegenheit der Krönung Kaisers Ferdinand II.
Grosser Zug, der sich durch den Vorgrund von der
Rechten her vorüberbewegt, links eine Schwenkung
gegen den Mittelgrund macht und dann zum Sachsen-
hausener Thor einzieht. Frankfurt liegt oben links.
Die Figuren im Vordergrund sind fast in Lebensgrösse.
Oben in der Luft schwebt links und rechts ein Engel
mit einem Wappenschild, in der Mitte ein dritter mit
Schwert und Waage. Grosse Vorstellung auf acht
Blättern mit dem Zeichen links unten. Der gedruckte
Titel lautet: Verzeichn?//? und Be/c/rre?diun^, der i?e-
wcdöyen LMfcki/eAen ßo//e//o^7 Rom; Fe?/; Tfr/e/!o7 Fer-
dinando, 7C, Frönnny&ieoARay, u^e/erADyA worden, . . .
65. Der Markusplatz in Venedig.
11. 28", Br. 70".
Gewaltige, figurenreiche Vorstellung auf 14 Blät-
tern , je 7 in einer Reihe. Der Doge begiebt sich in
grosser Procession über den Markusplatz auf den Bu-
loading ...