Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 238
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0258
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
238

JüST AMMAN.

regiert. Das Ganze ist von einer reichen Holzschnitt-
bordüre eingefasst, auf den Seiten stehen auf runden
Sockeln rechts eine weibliche Figur, welche die Mond-
sichel in der emporgestreckten Rechten hält, — bei
ihren Füssen ein Krebs '— rechts eine männliche Figur,
welche in der emporgestreckten Linken das strahlende,
fackelnde Sonnengesicht hält,— hinter ihren Füssen ein
Löwe. — Oben in der Mitte eine Cartouche mit einer
Landschaft, in welcher ein Genius mit Stundenglas
liegt, unten eine andere, in welcher der Engel die
Augen des blinden Tobias mit der Fischgalle bestreicht.
Links und rechts von diesen Cartouchen ist je ein
Vogel angebracht. Unten rechts das Zeichen des
Formschneiders FF. Ohne Amman's Zeichen, aber
sicher nach seiner Zeichnung.
83. Ein Wandkalender.
H. 2" 3 — 4"', Br. 4" 4 0"' —2".
Der ganze Ratender H. 28" 6'", Br. 44" 4"'.
Er ist auf zwei übereinander gesetzte Bogen ge-
druckt und hat die Aufschrift: AD Vew AL777a??acA,
7). ThmD/D //erde?)' 77077 ZcDz, A77//" &?.$ Jo/77' JA/o CA/T/U
T7. DG. A//7A 7/i die Gö/&77znA/ ! 9. u. s. w. Am Fuss
liest man in der Mitte: ATüvt&ry, Acy Gcory Leopold
AAA 7'777 77 77 77. G?7777 G7Y7ÜU & 7h'?7777c7/70 ^)OC. Cuc/i Nrpc/i.
Oben in der Mitte der Randbilder das nürnbergische
Wappen, zur Linken und Rechten zwei Stöcke mit den
sitzenden allegorischen Figuren der Gerechtigkeit und
loading ...