Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 251
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0271
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
JOST AMMAN.

25!

101. Titeleinfassung mit Moses und Aaron oben.
H. Br. 6"9"'.
Oben links sitzt Moses, rechts Aaron, ein Rauch-
fass schwingend, bei diesen Figuren sieht man je
einen Genius, den einen mit flammendem Schwert,
den andern mit Lorbeerzweig und Opferlamm. Zu
Seiten des viereckigen Titelraums in Cartouchen links
der Jäger Nimrod, rechts die Erscheinung der Him-
melsleiter. Unten links der Sündenfall, rechts die
Aufrichtung der ehernen Schlange, in der Mitte die
schwebende, auf zwei Posaunen blasende Fama in
einer Cartouche mit der Umschrift: smiSMVNDVS FEiER-
ABENDT. Unten am Schnitzwerk dieser Cartouche J. Am -
man's Zeichen.
Der uns vorliegende Abdruck ist vor der Titeischrift.
102. Titeleinfassung zur Bibel 1589.
H. Br. 7" 6"'.
Die Titelschrift befindet sich, roth und schwarz
gedruckt, in der Mitte. Oben in der Mitte sieht man
die Erschaffung der Eva, links davon Adam mit dem
Apfel, rechts Eva unter dem Apfelbaum sitzen, auf
den Seiten sind vorgestellt, links die Snndflutk und
Gesetzgebung, rechts der Durchgang durclTs rothe
Meer und die Erbauung des Salomonischen Tempels.
Unten in der Mitte die Fama in einer ovalen Cartonche.
an deren Schweifwerk unten die Monogramme .iA,
und M? mit dem Schneidemesser zu sehen sind.
loading ...