Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 335
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0355
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
JOST ÄMMAN.

335

LFeyyaad Fa?:c?r ErAe%. Darunter ein Druckerzeichen und unter
diesem die Jahreszahi M.D.LXvi.
t Titel mit Aventins Biidniss, 9 Blätt. Vorrede, 4 Blätt.
Leben Aventin's und Anrede an den Leser, 6 Btätt. Bildnisse
der alten deutschen Fürsten, recto und verso bedruckt, 3 Btätt.
abermalige Vorrede, 532 mit römischen Zahlen beziff. Blatt.,
!8 Blätt. Stammtafeln mit separatem Titel: aDreifßgTaflen:
Darinn der Keyfer, König, FürAen« etc., mit dem Drucker-
zeichen der drei Verleger und der Jahreszahl M.D.LXVI., auch
separat erschienen, und 8 Blatt. Register.
BECKER No. 2 6 beschreibt eine spätere Ausgabe von 1 580,
R. WEIGEL im Anhang zu Becker die von uns beschriebene. Die
im Buch vorkommenden Holzschnitte sind folgende -
12 Bildnisse alter deutscher Fürsten, auf 6 Blatt, recto und
verso gedruckt, in verzierten querovalen Cartouchen, mit Lieber-
schriften und 2-lzeiligen Gedichten unten. H. 4" 3"', Br. 4" 8"'.
Dieselben haben einen besonderen Titel: ß/Mno/? oder Con?ra-
/defur der Zmö///' er/ten adcn Teut/cAen, Alöm'y und Fdr/ten,
loe/c/ier Tdye?rd und AAafen /ür andern ycramfu und yeprer/d, ...
und ye?e&? da&en, und sind auch separatim erschienen.
1. Tnr/con a??er d'en(/cAen Ha??er. Von vorne, mit grossem Bart
und Turban. Links hinten der babylonische Thurm.
3. Afannns derer/? AeM?/eAeATbMy. Nach tinks, wo in der Ferne
Abraham's Opfer, in antiker Rüstung.
3. WV/yeMwn JVdnry der n/dern d'eM//cAen. Von vorne, in antiker
Rüstung und umgehängtem Mantet. Im Mittelgrund rechts be-
wiltkommnet der König von Gerar Isaak.
4. JderrM/OK Fö'wy der ?M/??e? Aea?/cAeM. Von vorne, mit Krone
auf dem nach tinks gewendeten Kopf. Im Hintergrund links
ein Opfer, rechts eine Karawane.
5. A'M/?errpo% AFAy der 04e/'M 7'e/d/c/ica. Nach rechts, sein
Schwert in der erhobenen Linken haltend.
6. dfar/'M.s Afömy m ATderJa^d. Vom Rücken, den Kopf nach
rechts, mit Bogen in der erhobenen Rechten.
7. (raai&mücs ATnAy w AraAaad, AVaadcra. Nach links, mit
llopfenkranz im Haar, mit der Linken seinen Hetm hattend.
8. NaeMM.s em vta//err a??er <S'cAM:a&e)r. Von vorne, unbedeckten
Kopfes, einen Stab und Scliitd mit drei Löwen haltend.
9. /FaMdtdas der !Fe?rde?r AlO/ru/. In polnischer Tracht, einen
Schild mit einem geklönten Löwen haitend.
10. vlr/o?A/?a.s cm AA'm'y a??er 7'ea?/cAeM. Nach tinks, mit Schwert
und Schitd mit drei Kronen.
11. cm AM':;// <$'acA//en. Nach rechts, ein Schwert und
den abgehauenen Kopf des Varus habend.
13. Caro/?M AfayMM& de:* er/? TeM^/cAe ATey/er. Von vorne, mit
Schwert in der Rechten und Schild mit halbem Adler und
sechs Lilien in der Linken.
loading ...