Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 387
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0407
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
JOST ÄMMA?(.

387

Z-oaZcera???, F?'aaco/ort. mFeat/cAea Fer/e??, /?ej//?y &e/cA?de&ea—
FraacA/a?'f aa? JZa?/?; .... ANNO JZ FC. ZA7. 'f itel-Holzschnitt,
Titel, 2 05 pag. Seiten, 14% B!. Beschreibung.
Von den Holzstöcken der deutschen Ausgabe. 1585 wurde!)
besondere Abzüge auf halbe Bogen gemacht, zu weichem Zwecke
können wir vor der Hand nicht sagen. 1 4 soiche Bogen besitzt
das germanische Museum in Nürnberg. Auf jeden Bogen sind
6 Holzschnitte gedruckt und über letztere die Namen der Orden.
Sie sind sämmtlich mit Signaturen versehen, die rechts bei dem
letzten Holzschnitt eines jeden Bogens angebracht, sind.
Eine theilweise Abbildung dieses Trachtenbuches erschien
16) 4 zu Frankfurt : Oodecdmea ca? A/Fnrd.s, deo?'?yme et /aa-
dadoae om/dam /ere AZo??a.sJ?co?a??? ordwam etc. per JoA. Crecee-
dam, mit Kupfern von J. T. de Bry.
Neuere Kopieen in Kupferstich haben wir von dem Frankfurter
Kupferstecher Stridbeck.
Alehrere von den Original-Holzstöcken wurden auch in fol-
genden Werken angewandt:
1. Fm Fraetat, Uo?? dem D?'ey/acAea Zfdter/ia??d, tmd ade/?
Adfer Order? de?' CAr?//eaAed, /d me? dere?? di/? aa/Z den
Aeadyea Tay ye/b'/jt'tct ?md ar?yer?'c/det ?eorde??, &. &. DarcA
Fferoaymaa? AZey?/er &. O'edracAt FraacA/rmt am AZeya,
md Aöm. A*e?//1 AZa?e/t. ZreyAed aa/y /IcAt JaAr. 1 593. 4".
Am Schluss : CcdracAi ^a FraacA/art a??? AZaya, 5ey AZartm
LecA/er, m ae?deya??y de/? Aaeto?d.s. Z?a Ja?' CA?'i/tZ, 1 593.
Es finden sich in diesem Buch die Templer, Johanniter,
Schwertbrüder, Rhodiser, Deutschherren, Maltheser und
Ungarischen Ritter, im Ganzen also 7 Holzschnitte von
.1. Amman, die übrigen Holzschnitte sind von einem andern
Meister. Das Buch ist dem Landschafts-Ausschuss des
Erzherzogthums Kärnthen gewidmet.
2. FecFoaaar me?no?'ad?'da?a et ?'ecoadda?'am ce?dcaa?i? A17. von
J.Wolf. gTheile. Lauingen, 1 600. fol.
233. Das Frauen-Trachtenbuch.
Der Titel lautet: Fa Fraaa/eagfmme?' ILaJ ne?'me?df aoa ader-
?ey ycAö??e?? Fdeidaaye?? aaad FracAte??. der PFeZde?', ZoAe.s vad
afders Staads, a?:'e ma?r /a/t aa adea Orten ye/cA?aacAt naad
ye^feret ?/t, Ad Feat/eAe, JFet/cAe, Fraaf%ö/?/cAe, A7?yedä??d?/cAe,
A7'de?däad?/eAc, FdAemZ/cAe, F??ye?'t/cAe, a??d ade a/?//o//eadc
25*
loading ...