Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 420
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0440
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
420

JOST ÄMMAK.

za a^acAca. — FarcA JoA. /my/er?; uoa F?'aKA/a?T Ae;!
FoF/?a'cJ Va/a^acA. 1623. fol. Da i!) dieser Ausgabe die Dedi-
cation: Hay^&tn*y 1570, datirt ist, so muss die erste Ausgabe
dieses Werkes in dieses Jahr falien. Eine andere erschien nach
HEWEKEN 1573 mit Holzschnitten von J. Amman, eine dritte
1 576, fahs hier nicht eine Verwechselung mit dem folgenden
Werke Fayser's stattfindet, diese wie die beiden ersten bei
dem Formschneider Mich. Wanger zu Augsburg. In dieser
dritten Ausgabe ist das Titeibfatt und wohl auch das Biidniss
des Joh. Fayser von J. Amman. Spätere Ausgaben sind Würz-
burg 1 599 und Frankfurt a.M. IC08.
247. Fayser's Hippiatria.
Nicht in BECKER.— HIPPIATRIA. GVtmüA'cAe?' Aen'c/ü a?Ar
or&'aaA'cA/?c Ac/cArcfAany <r/cr Ac?oerfea 71o//a?7z?a?y. 7ia.s cr/ic
FacA. Darwmn uoa &a 7amearAyea uc?*Aorycaca 7DaaAAcüca,
vaa<7 ye/?aA aa fay yet<w . . .
DarcA JoAaaa Fay/c?' Aca Jaaycra voa Hra/tafa, <7&s Fcrtzoy-
F;a?aAv FraacAea uad FMfa?a^ IFärfzAary. . . . Am Ende:
FctracAT za Hay/)cary, &trcA JFcAac^ IFaaycr, ?'a ve?7cyaay
Georyea U77A?'6'. 1 576. fol.
(WfECHM.\NN-KADow, Arch. f. d. zcichn. Künste.)
1 Titeibl. mit reicher Holzscbnitteinfassung, auf der Rück-
seite desselben das Brandenburgische Wappen, 4 Biätt. Dedi-
cation an den Markgrafen Friedrich von Brandenburg, 8 Bhitt.
Vorrede und Register, 154 beziff. Biätt., 2 unbezitf. Biätt., Be-
schiuss. Auf der Rückseite des 11. Bi. findet siel) das Portrait
des Verfassers. Ausserdem findet sich noch die Abbiidung
eines Pferdes in Holzschnitt.
248. Flav. Vegetius' Kunst der Artzeney.
Foa ?'ecA7c?' u?a7 warAa^er 7va?i/i der drtzeaey, a/ArAy AraacA-
AeA aajycAäf/ca AerFAAr... za AeyAa. .-las* r/e?a Aa/caa/cAea Acv
7Aan. FeyeA'av Aeaafay u.s.w. Franckfurt a. M., Mart. Lechier,
in Verlegung S. Feierabends und S. Hüters. 1 565. 4".
Mit Holzschnitten in qu. 4" und qu. 8" aus verschiedenen
Amman'schen Büchern.
R. WEtGEL's Kunstkatalog.
loading ...