Andresen, Andreas
Der deutsche Peintre-Graveur oder die deutschen Maler als Kupferstecher: nach ihrem Leben und ihren Werken ; von dem letzten Drittel des 16. Jahrhunderts bis zum Schluss des 18. Jahrhunderts und in Anschluss an Bartsch's Peintre-Graveur, an Robert-Dumesnil's und Prosper de Beaudicour's französischen Peintre-Graveur (Band 1) — Leipzig, 1872

Seite: 424
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1872bd1/0444
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
424

JOST AMMAN.

251. Albertus Nagnus.
Betitelt,: zt?&c/'Aa,sJ/ag/7UX', Daraus ma?y a/A/AjA/ii/gAGf Je/?
tUeiMicAeu ,ge/eAAe/;G' erAcu/yeyy Aau, D<j[?f/ie:'cAea roa iArcr Ge-
Aarf, /a7/?-pf maucAcrfey arfzyye?/ Je/' A'rcayG'r, aucA uo?^ fug'caJt
Jer c^/fea Gc/fchy u?;J Je?- 7'Aier, /ah/äy/ypt emeu: AcuzcArfe/y 7?e-
/Ar Jas Aö/c r/A?//. JefzuuJ aAer a?y//s ?;eaj 7/eAc//e7'f, v?iJ
y?u7 ycAÖ??<m Fif/area ^eziere/, Jer^icicAea vor uie ar[/?7/a?^eu.
GefracAf zu EA*aucA/urtamd7ayu, U. /t. AA'AAY. 4".
! Titel mit Adam und Eva, zu Seiten des als Skelett vor-
gesteHtenLcbensbanmes stehend, 68 beziiT. Blatt., 4 Blatt.
Bauernpraktica, Register und Schlussschrift: letztere lautet:
GeJrucAt zu FraymA/urt am Afayu, DurcA JoAayyuem ScAmiJt, Ay
uerte^uwgf Si^mwu? FcyraAeuJts, dann Feierabend's Symbol und
darunter die Jahreszahl M.D.LXXXI. Die Holzschnitte sind alle
von Stöcken abgezogen, die ursprünglich für andere Bücher
bestimmt waren, so dass wir hier nur zu verweisen brauchen.
t. Eine Wochenbettstube, auf Bl. i.
2. -Eine junge schwangere Frau mit einer älteren in Unterredung.
Bl. 2 verso.
3. Eine nackte Frau mit geöffnetem Leibe. Bl. 3 v.
4. Derselbe Holzschnitt wie auf Bl. 1. Bl. 4v.
5. Desgl. wicaufBl. 2. Bl. 6v.
6. EinGcbärstuhl. Bl. 7r.
7. Eine Entbindung. Bl. 7 v.
Alle diese Blätter sind aus Ruclf's llebammenbuch. Jetzt
folgen 18 Holzschnitte, die Kinder im geöffneten Uterus vor-
stellen und in demselben Buch Vorkommen, hierauf folgen
22 Kräuter- und 12 Thierabbildungen, letztere aus dem Thier-
buch, ein Aderlassmann auf Bl. 57, der nicht von J. Amman ist,
und darauf die 12 Monate aus Saur's Diarium Aisforicam..
Es scheinen im J. 1 58 0 zwei Ausgaben veranstaltet worden
zu sein, unsere Beschreibung weicht wenigstens in Einzcln-
heiten von der Becker'schen ab ; Becker kennt den Holzschnitt
mit der Entbindung nicht, die von Becker erwähnten Dar-
stellungen der vier Jahreszeiten kommen in der uns vorliegen-
den Ausgabe nicht vor. Die Anzahl der Textblätter giebf Becker
an auf ! Titelbl., 72 bez. Bliitt., 2 nicht bez. Bläft. Register
und ! Schlussblatt.
Spätere Ausgaben )592 und 1608.
loading ...