Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: V
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0009
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Vorwort.

Als der unerbittliche Tod den Dr. A. Andresen im Jahre 1871
so plötzlich ans dem Kreise seiner reichen Thätigkeit unbarmherzig her-
ausriss, war vom vorliegenden Werke der erste Band in den Händen der
Kunstfreunde und das Manuscript zum zweiten nur theilweise fertig ge-
worden. Die Verlagshandlung, der an der Vollendung des Werkes eben
so sehr gelegen war, wie den Besitzern des ersten Bandes, beehrte
mich mit der Fortsetzung, beziehungsweise Vollendung desselben, und
ich glaubte mich durch zweierlei Bücksichten zur Annahme dieser ehren-
vollen Aufgabe bestimmen lassen zu müssen: einmal durch die Eücksicht
auf das Werk selbst, das es nicht verdiente ein Torso zu bleiben, und
dann hinsichtlich des Verfassers, dessen Manen ich hiermit einen Freun-
desdienst erweisen wollte.

Was die Form des Werkes anbelangt, so hielt ich mich strenge
an die vom Vorgänger gewählte, so dass ein wesentlicher Unterschied
nicht bemerklich sein dürfte.

Was den Inhalt betrifft, so habe ich keine Mühe gescheut, mir so
viel als möglich durch Autopsie der Werke der besprochenen Künstler
ein richtiges TJrtheil zu bilden, wobei mir natürlich die Gelegenheit, eine
so reichhaltige Sammlung von Kunstwerken und Kunstbüchern, wie sie
das Berliner Museum besitzt, zu Bathe ziehen zu können, den wesentlich-
sten Dienst leistete.

Immerhin muss ich zugeben, dass sich möglicherweise Lücken oder
einzelne Fehler eingeschlichen haben können, denn die Kunstwissenschaft,
loading ...