Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 27
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0037
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Lauw — Lauwers. 27

3. Der Thurm am Fluss. H. 110 Mm., Br. 74 Mm.

I. Vor der Emfassungslrnie.

' 4. Die Weide und die Hütte am Sumpf. II. 78 Mm, Br. 114 Mm.

I. Vrer dem Monogramm und der Einfassungslinie.

5. Eingang in ein Gehölz, rechts ein grosser Fels. Gesuchtes Haupt-
blatt des Meisters. Genter Preisblatt 1852. H. 236 Mm., Br.
352 Mm.

Die Aetzdrücke sind vor dem Anker oben rechts.

P. Lauw

Stelle Lourv.

Conrad Lauwers

Zeichner und Kupferstecher zu Antwerpen, Bruder des Nicolaus, geb. zu Leuze im
Hennegau im Anfang des 17. Jahrhunderts.

1. Elias in der Wüste, der Engel bringt ihm Nahrung. Hie pasci-

tur etc. Rubens, gr. fol.

Es gieht Probedrücke vor aller Schrift und vor verschiedenen Arbeiten.
— Die Platte existirt noch.

2. Heil. Familie mit dem kleinen Johannes. A. Schiavone. Brüsseler
Gallerie. 4.

3. Die Kreuztragung. Sanguine currentes etc. Rubens, fol.

4. Die Vermählung der heil. Jungfrau. Virgo desponsata viro etc.
Rubens, gr. fol.

I. Vor der Adresse.

II. Alex. Voet exc.

5. Maria, von Engeln umgeben, mit dem Leichnam Christi. Mater
dolorosa, C. Seghers. qu. fol.

6. Marius Ambrosius Capello, Bischof von Antwerpen. A. van
Diepenbeck. fol.

Nicolaus Lauwers

Zeichner und Kupferstecher zu Antwerpen, geh. zu Leuze im Hennegau, Schüler von Pon-
tius und 1620 bereits Mitglied der Lucasgilde zu Antwerpen.

1. Die Anbetung der Weisen, genannt die Anbetung mit den Fackeln.
Intrantes domum etc. Rubens, roy. fol.

2. Ecce homo. Exivit ergo Jesus etc. Rubens, roy. fol.

I. Mit Lauwers1 Namen.

II. Mit dem von B. ä Bolswert.

III. Gr. Huberti exc.

IV. C. van Merlen exc. Retouchirt.

3. Der todte Heiland auf dem Schooss seiner Mutter. Ad hunc qui
etc. Rubens, fol.

I. Vor Goffart's Adresse.
loading ...