Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 122
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0132
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
122 Mariage — Marieschi.

2. Die heilige Jungfrau. In ovaler Bordüre. In Morin's Geschmack.
1655. H. 12;; 8'", Er. 10" 8//;. R.-D. 2.

In den zweiten Drucken ist die Cartouche mit den zwei Fruchtguir-
landen unten, sowie auch der Künstlername unten rechts, gelöscht.
Der letztere steht jetzt am Sockel des Ovals.

3. 16 Bl. Die Phantasieköpfe, in Livens' Geschmack. Testes diffe-
rentes de la Mare Excellent Peintre. H. 3" 10;", Br. 2" 8—11'".
R.-D. 5—18.

Das Titelblatt ist nicht von Mare-Richart, sondern scheint von L. Fer-
dinand herzurühren.

4. Portrait eines jungen französischen Bischofs. Brustbild in Drei-
viertel-Wendung nach rechts. 1662. H. 12", Br. 10;/. Fehlt R.-D.

Nur das Portrait ist von Mare in Morin's Manier radirt; alles Uebrige
ist von einem Kupferstecher dazu gestochen.

Louis Frangois Mariage

Kupferstecher zu Paris, im Anfang unsers Jahrhunderts, arbeitete in Linienstich und in

punktirter Manier.

1. La femme adultere. N. Poussin. qu. roy. fol.

2. Die Nacht. Raphael, gr. fol.

3. Guido Reni. Se ipse. fol. Gallerie de Florence.

4. Giulio Romano. Se ipse. Gallerie de Florence. fol.

5. Le premier navigateur dans sa barque. Charpentier. qu. fol.

Nicente Mariani

Kupferstecher zu Madrid, gegen Ende des 18. Jahrhunderts thätig, Pensionär des Königs.

Carlos Josef de los Rios y Ronan. Ganze Figur in grossem Costüm.
J. Ainza. 1792. gr. fol.

Michele Marieschi

Architekturmaler und Kadirer, geh. zu Venedig 1711, gest. das. 1743.

1. 22 Bl. Die Folge der Ansichten in Venedig in Canaletto's Ge-
schmack: Magnificientiores selectioresque Urbis Venetiarum Pro-
spectus quos olim Michael Marieschi — depinxit, nunc vero ab
ipso — iternm in sexdecim aeris tabulis in lucem aeduntur. Vene-
tijs 1741. Auf dem Titel das Portrait des Meisters von Orsolino
nach Trevisani gestochen, gr. qu. fol.

2. Der Bucentaur, oder des venetianische Staatsschiff bei der Feier
der Vermählung des Dogen mit dem Meer. 1729. gr. qu. fol.
loading ...