Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 193
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0203
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Morghen. 193

IV. Mit Artariä's Adresse.
V. Mit Müllers Adresse.
VI. Letztere Adresse wieder gelöscht.

10. Mater divinae gratiae. B. Garofalo. fol.

I. Nur mit den Künstlernamen.
II. Mit angelegter Schrift.
III. Mit vollendeter Schrift.

11. Die Ruhe auf der Flucht in Aegypten, nach N. P ens sin's Bild
im Pallast Rospigliosi zu Rom. gr. qu. fol.

I. Nur mit den Namen der Künstler.

II. Vor der Schrift, nur mit der Dedication in gerissener Schrift.
III. Mit der Schrift.

12. Die Anbetung der Hirten, nach R, Meng's Bild im Eskurial.

gr. fol.

Selten, weil für das spart. Gälleriewerk Madrid 1792 gestochen.
1. Vor der Schrift.

13. Die Transfiguration, berühmtes Blatt, nach Raphael's Bild im
Vatican. 1812 Napoleon gewidmet, roy. fol.

Die von E. Morghen allein gestochene Platte.

I. Vor aller Schrift. Das Buch, das der heil. Andreas hält, ist noch
nicht vollendet.

II. Das Buch noch weiss, aber mit den Künstlernamen und der einen
Schriftzeile: Et transfiguratus est ante eos. (Vor der Schrift.)

Iii. Mit der Dedication und dem Wappen, oder mit der Schrift. Die-
ersten 600 dieser Art sind nummerirte Subscriptionsdrucke mit des
Meisters gestempelter Namensunterschrift, deren Werth natürlich mit
der Anzahl der Hunderte sinkt.
, IV. Gewöhnliche Abdrücke.

Es giebt von den Aetzdrücken an bis zur völligen Vollendung der
Platte eine ganze Anzahl Probedrücke, deren letzte daran erkennbar
ist, dass das Buch des heil. Andreas noch nicht vollendet ist. Wir
übergehen diese billig, da sie nicht sehr geschätzt und nicht als
eigentliche Etats zu betrachten sind.

14. Die Transfiguration, nach demselben Bild, dem Grafen Fries de-
dicirt. roy. fol.

Die zweite vom Künstler früher begonnene, aber nicht vollendete Platte,
erst sein jüngerer Bruder Antonio hat sie vollendet.

I. Vor aller Schrift, selbst vor dem Künstlernamen.

IL Vor der Schrift: Et transfiguratus est etc. nur den Künstlernamen.

III. Mit angelegter Schrift.

IV. Mit vollendeter Schrift. Artariä's Verlag.

15. Das heil. Abendmahl. Amen dico vobis etc., nach L. da Vincis

berühmtem Bild in Mailand. 1800. qu. roy. fol.

1. Vor aller Schrift, nur mit dem Wappen. Das Schlüsselchen bei dem
Apostel Simon noch nicht vollendet, nur wenige Ex. gezeichnet.
Aeusserst selten und kostbar.

II. Nur mit der Dedication in Nadelschrift, dem Wappen und den
Künstlernamen, aber das Schlüsselchen noch weiss, nur wenige Ab-
züge zu Gunsten des Künstlers. Ebenso kostbar.

»■ 13
loading ...