Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 218
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0228
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
218 Nanteuil.

Celestin Nanteuil

Historien- und Genremaler, Zeichner und Radirer zu Paris, geb. zu Rom 1813 von franzö-
sischen Eltern.

I. Vor der Schrift.

1. Fuite eu Egypte. 1833. Zum Artiste. qu. fol.

2. Giotto dessinant ses moutous. Zum Artiste. 8.

3. Les vendanges. Zum Artiste, qu. fol.

4. La fontaine de jouvence. C. Boulanger. Zum Artiste. fol.

5. Liebespaar. La butte Montmartre. Zum Artiste. qu. fol.

6. Femmes d'Älger. E. Delacroix. Zum Musee. qu. fol.

Robert Nanteuil

Portraitmaler und vorzüglicher Kupferstecher, geb. zu Reims 1630, gest. zu Paris 1678.
Schüler von N. Regnesson. — Robert-Dumesnil IV. 35.

1. Moses mit den Gesetztafeln. Halbfigur. Le sommaire de la loy etc.
Ph. de Champagne. H. 20" Br. 15" V". R.-D. 1.

I. Vor den Namen der Künstler und vor der Dedication.
II. Mit denselben.
III. Mit P. Drevet's Adresse.

2. Biiste der heil. Jungfrau. Ante te omne desiderium meura. 1654.
H. 13" 6'", Br. 10" 10'". R.-D. 5.

[. Die heil. Jungfrau vergiesst keine Thränen.
IL Sie vergiesst Thränen.
III. Die Jahrzahl gelöscht.

3. Die vier Evangelisten an einem Tische sitzend. E. le Sueur.
H. 4" 11"', Br. 2" 9"'. R.-D. 7.

I. Vor den Worten Uhus atque idem Spiritus an der Bandrolle.
II. Mit diesen Worten.

III. Am Tischtuch eine lateinische Inschrift: Historia et concordia evan-
gelicae etc.

IV. Diese Inschrift ist durch eine französische ersetzt: L'histoire et Con-
corde evangelicme etc.

4. Anne d'Autriche — Reine de France. P. Mignard. 1660. H. II"
9"', Br. 9". R.-D. 21.

I. Vor dem Wappen und den Künstlernamen.
II. Vor den beiden Flecken, die in Folge der Verschiebung der Leiste der
Bordüre vor der Brust der Königin entstanden sind.

III. Mit diesen Flecken, aber vor der Nr. 15 über dem Wappen.

IV. Mit der Nr. 15. Von diesem Etat begegnet man auch Abdrücken
mit vier Versen unten auf besonderer Platte.

V. In den neueren Drucken — die Platte ist im Louvre — sind die
Flecken nicht mehr sichtbar.
loading ...