Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 226
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0236
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
226 Nerly — Neureuther.v

Friedrich Nerly. Neriich

Architekturmaler und Eadirer zu Venedig, geb. zu Erfurt 1807.

1. 6 Bl. Thierstudien, qn. fol.

2. II carnevale di Roma. gr. qu. fol.

3. Küste mit Schiffen. EL 5/y 5"', Br. 7" 3;".

I. Vor der Schrift.

Andreas Nesselthaler

Historienmaler, geb. zu Langen-Isarhofen 1748, gest. zu Salzburg 1821, Schüler von

Maulpertsoh.

Der Meister selbst, zeichnend, nach eigenem Bild. 8.
Die einzige bekannte Radirung des Künstlers

Caspar Netscher

Genremaler, geb. zu Heidelberg 1639, gest. zu Haag 1G84, Schüler von G. Terburg und

G. Dow.

Jupiter und Antiope. Schwarzkunst. II. 6" S"J, Br. 9" 3"y.

Man schreibt dieses Blatt Netscher selbst zu, da es seinen Namen
trägt, doch halte ich die Echtheit nicht für erwiesen.

Adolph Neumann

Maler, Tortraitzeichner und Kupferstecher zu Leipzig, geb. das. 1825, Schüler der Akademie
seiner Vaterstadt und von H. Winkler.

1. Ruhmeshalle der deutschon Musik. W. Lindensclimit. qu. fol.

2. Ueberfahrt am Schreckenstein. L. Richter, gr. qu. fol.

Georg Wilh. Jos. Neunherz

Historienmaler und Kadirer zu Prag, von Breslau, und ein Anverwandter von M. Will-
mann, gest. um 1750.

1. St. Nicolaus beschwört einen Seesturm. 8.

2. St. Augustinus, mit Engel und Taube. 8.

3. Satyr mit Ziege und- Amor. qu. 8.

4. Drei Liebesgötter, von welchen der eine pisst. qu. 8.

Eugen Naleoopn Neureuther

Maler, Eadirer und Lithograph, ein sehr fruchtbarer geistvoller Künstler, Professor zu München,
geb. das. 180G, Schüler seines Vaters Ludwig und des P. Cornelius.

1. Kaiser Maximilian verleiht A. Dürer das Künstlerwappen. Albrecht-
Dürer-Y ereinsblatt. ' roy. fol.

In den spätem "Drucken ist die Adresse des Dürer-Vereins zugelegt.

2. Domröschen nach Grimm. Nünchener Kunstvereinsblatt. 1836.
roy. fol.

3. Waldfräulein von Zedlitz. Münchener Kunstvereinsblatt. 1845.
roy. fol.
loading ...