Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 373
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0383
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Rembrandt.

37a

48. Ephraim Bonus, ein jüdischer Arzt. 1647. II. 7" 8"', Br. 6" 6"'.
B. 278. Cl. 275. Bl. 172.

I. Der Eing am Zeigefinger ist schwarz.

49. Joh. Wtenbögaerd, Prediger der Remonstrauten. 1635. II. 8" 4"',
Br. 6" 10"'. B. 279. Gl. 276. Bl. 190.

I. Von der grösseren, viereckigen Platte (H. 9" ?>'"), vor den Versen;

die Halskrause mit einer Linie umrissen.
II, Diese Krause ausgearbeitet.

III. Verkleinert, in oktogone Dorm gebracht, bevor die Ohren der Platte
entfernt wurden.

50. Joh. Cornelius Silvius, Prediger. 1646. II. 10" 3"', Br. 1".
B. 280. Cl. 277. Bl. 186.

Im späteren Drucke sind die Schatten hart retouchirt.

51. J. A. Wtenbogaerd, „der Goldwieger" genannt; Generaleinnehmer
von Holland. 1639. ' H. 9" 3"', Br. 7" T". B. 281. Gl. 278.
Bl. 189:

I. Der Kopf des Einnehmers ist nur im Umriss.
II. Derselbe ist vollendet. Vor der Eetouche.

52. Lieven van Coppenol (der grosse C.); berühmter Schreibmeister.
II. 12" 5'", Br. 10" 5y". ß. 283. Cl. 280. Bl. 175.

I. Der Grund und der rechte Aermel ist weiss.

II. Der letztere schraffirt.

III. Der Grund gedeckt, die Säule durch einen Vorhang bedeckt.

IV. Der Grund dunkler, so dass der Vorhang mehr hervortritt.

V. Die Platte kleiner gemacht, so dass der Dargestellte nur als Büste
erscheint.

53. Adrian van Toll (unrichtig Advocat 'Fölling genannt), Pest-Arzt
in Leyden. H. 6" 5";, Br. 5" 6'". B. 284. Cl. 281. Bl. 188.

Von der grössten Seltenheit.

54. Jan Six, berühmter Bürgermeister von Amsterdam und Dichter.
H. 9" T", Br. 7". B. 285. Cl. 282. Bl. 184.

I. Vor der Schrift.

II. Nur mit dem Namen und 1647.

III. Im Eande links steht ausserdem: Jan Six. AE. 29.

55. Die sogenannte Judenbraut. 14. 8" V", Br. 6" 2";. B. 340.
Cl. 330. Bl. 199.

Nach Blanc die Frau des Künstlers.

I. Nur der Kopf ist beendigt.

II. Auch die Hände und der Mantel.
Iii. Das Ganze ausgeführt.

56. Entwurf von drei Frauenköpfen. H. 4" 8'", Br. 3" 10'". B. 367.
Cl. 357. Bl. 250.

I. Man sieht nur einen — den oberen — Kopf.

57. Der Philosoph mit Sanduhr und Todtenkopf. 14. 2" 1"', Br. l"
10"'. B. 318. Cl. 313. Bl. 113.

Der einzige bekannte Holzschnitt von Rembrandt.
loading ...