Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 416
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0426
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
416 Sadeler.

29. Kaiser Ferdinand II. zu Pferd, als Sieger gegen die Protestanten,
mit alleg. Umgebung, im Hintergrund die Prager Brücke mit Pro-
zession. 1629. 2 Platten. H. 32" 11"'/ Br. 23" , 1"'.

30. Sigismund Bathory, Brustb. in Oval mit alleg. Umgebung. 1607.
fol.

I. Vor der Adresse des Marco Sadeler.

31. Carolus de Longucval, Graf von Buquoy, Brustb. in Oval mit
alleg. Einfassung. 1621. fol.

32. Franc, de Padoanis, Brustb. in Oval mit alleg. Einfassung.
1603. fol.

33. Vinc. Muscbinga, halbe Figur in Oval. 1611. d.

Sehr selten.

34. Christoph Guarnonius Fontanus, Leibarzt des Kaisers Rudolph. 4.

Selten.

35. Ottavio Strada, Antiquar. 4.

36. Torquato Tasso. 1617. H. 6" 10'", Br. 4" 1"'.

Selten.

37. Sigism. Forgach v. Ghymes, Ungar. Feldherr und Palatin, Hüftb.
in ovaler Einfassung, fol.

I. Vor der Adresse.

38. Barth. Spranger und dessen Frau, mit Allegorien reichlich ver-
sehen. B. Spranger. qu. fol.

39. Martin de ATos, Brustb. in Oval mit alleg. Umgebung. J. Heintz.
Hinc Pictura tibi etc. fol.

40. Eine reich gekleidete Dame mit einem jungen Mohren, die Sla-
vonierin genannt. Tizian. Mit Dedication an Uffel. fol.

1. Vor der Adresse des Marco Sadeler.
IL Vor der Eetouche.

4L Der Wladislaus-Saal im Prager Schlosse, mit vielen Figuren. 2 Platten.,
Ortographicam et vel sciographicam etc. 1607. IL 21", Br. 22" 10'".
I. Vor der Adr. des M. Sadeler.
Seltenes Hauptblatt.

42. Grosse Hauptansicht der Stadt Prag mit allen Umgebungen. Ph.
v. Bosche. Panorama aus 9 Bl. bestehend.

Johann Sadeler

Zeichner und Kupferstecher, gel), zu Brüssel um 1550, gest. zu Venedig 1610.

1. 2 Bl. Der Menschen Sündhaftigkeit vor der Sündfluth und vor
dem jüngsten Gerichte. Th. Bernhard, gr. qu. fol.

. Das 2. Blatt ist später verändert worden, rechts ein Mundschenk,. im
Grunde ebenda statt des jüngsten Gericbtcs die Vertreibung des ver-
lorenen Sohnes aus dem Freudenhause. Non sunt dclitiae etc.
loading ...