Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 591
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0601
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Temers.

591

2. 5 Bl. Die Pilger, einzelne ganze Figuren mit dem Monogramm.
H. 3" 5—6;;y, Br. \" W"—2" 3'".

t. Eeine Aetzdrücke.

3. Brustbild eines bärtigen Alten, fast in Profil nach Rechts, im
Barett und Pelzrock. Das Monogramm steht unter der Nische, in
welcher die Sanduhr sich befindet. IL 6" 3/;/, Br. 4". Bock und
Barett scheinen von fremder Hand überarbeitet zu sein.

4. 5 Bl. Die fünf Sinne, durch Brustbilder vorgestellt, und alle mit
dem Monogramm bezeichnet, a) Das Gesicht; ein Bauer betrachtet
sich im Spiegel, b) Das Gehör; ein alter Hirt mit der Pfeife,
c) Der Geruch; ein Mädchen mit einem Blumenkränzchen, d) Das
Gefühl; ein junger Bauer hat sich mit dem Messer in den Finger
geschnitten, e) Der Geschmack; ein bärtiger Alter hält ein Gläs-
chen. H. 2" M", Br. 1" 11'"—2".

I. Vor dem Zeichen.

5. Ihn sitzender junger Bauer mit Hut (Kniestück) hebt mit schmerz-
licher Miene das Pflaster von der Wunde auf der rechten Hand
auf. Das Monogramm D. T. P. verkehrt. H. 4" V", Br. 3" 5'".

6. 4 Bl. Bauernscenen in Interieurs, a) Ein Bauer neben dem alten
Weibe sitzend spielt die Mandoline. b) Der sitzende Baucher, hinter
ihm ein zweiter Bauer, die Notlidurft verrichtend, c) Der sitzende
Trinker; in der Thüre die kommende Wirthin. d) Zwei Raucher.
H. 2" 8"', Br. 2" V".

Es gibt viele Nachbildungen dieser Folge, darunter gute von C. Boel.
Das seltene Original wird durch den Vergleich mit Copien leicht
erkannt. Sie sind ohne Monogramm.

7. Der Angler nach rechts gehend, mit dem Monogramm, qu. 12.

8. Die Küche, darin man im Grunde den Fleischhauer und die Köchin

erblickt; im Vordergrunde rechts allerlei Geräthe und Gemüse; auf

der Wand steht verkehrt 1650. H. 5" 5"', Br. 7" 5"'.

I. Beiner Aetzdruck, vor dem gestochenen Monogramm. Nur in diesem
Zustande ein echter Teniers.

H. Gänzlich überarbeitet; rechts oben das Monogramm und inuet.

9. Flamländischer Tanz im Hofe einer Schenke; figurenreiche Kompo-
sition ; in der Mitte tanzt ein Baaernpaar zu den Tönen eines
Dudelsacks. Unten steht D. Teniers Fee. und die Adresse des
Abraham Teniers. H. 7" 2"', Br. 8" 3'".

I. Aetzdruck, vor der starken Bordüre und Ketouche, die viele Härten
in das feine Hauptblatt brachte. Den zweiten Zustand erkennt
man, wenn kein Vergleich möglich ist, an der diagonalen Strich-
lage von rechts oben nach links unten auf der Bank links, auf der
das sich umarmende Bauernpaar sitzt.

10. Die Kartenspieler, fünf Männer um den Tisch, zwei andere im
Grunde beim Kamin. Das Monogramm auf der Bank.

Nur der Aetzdruck, wenn sich einer findet, dürfte echtes Werk
Teniers' sein.

11. Das zärtliche Pärchen; der alte Bauer, das Gläschen mit der
loading ...