Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 619
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0629
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Troscliel - Trossin. 619

Johann Troschel

Zeichner und Kupferstecher, geh. zu Nürnberg um 1592, gest. zu Korn 1633; Schüler von
P. Isselburg und F, Villamena.

1. Perspectivische Ansicht des Nürnberger Rathhauses mit dem Zuge
einer adeligen Hochzeit. L. Strauch. 1621. H. 12" 3-", Br.
15" 8'".

I. Mit der Adresse des Paul. Fürst.
IL Mit jener des Laur. Strauch.

III. Die Verse: Peci quod potui etc., die Namen und 1621 herausge-
nommen, dafür: Perspectivische Vorstellung. Die Trachten der Fi-
guren modernisirt.

IV. Ohne Unterschrift..

V. Mit der Unterschrift: Perspectivische Fürstellung etc. 1672.

2. Dasselbe Rathhaus, vordere Ansicht. L. Strauch. 1621. FL 12",

Br. 15" -

I. Vor der Adresse des Paul. Fürst.

V ,

3. Johannes Ziska von. Trocznow, berühmter Hussitenfeldherr, fast Knie-
stück. Jam venit e superis Hus etc. H. 10" 4'", Br. 8" 9'".

4. Georg Volcamer, Schultheis zu Nürnberg. Brust):», in oval. Ein-
fassung. 1623. 11. 6" 8'", Br. 4" 1"'. ■

Peter Troschel

Kupferstecher in Nürnberg, arbeitete zwischen 1640 und 1670; Schüler seines Vaters Johann,

1. Carolus Ludovicus, Comes Palatinus Rheni, zu Pferde, gr. fol.

2. Friedrich Hortleder, Rechtsgelehrter, Hüftb. in ovaler Einfassung
mit alleg. Umgebung. C. Richter del. fol.

3. Michael Lemke, Hüftb. 8.

Rob, Trossin

Zeichner und Kupferstecher der Gegenwart, geb. zu Bromberg am 1-t. Mai 1820: Schüler
von Buchhorn und Mandel, jetzt Professor der Kupferstecherkuust an der Akademie
zu Königsberg, Ehrenprofessor der Turiner Academia Albertina.

1. Die Tochter Jephta's von ihren Gespielinnen getröstet. J. Schräder.
A. Kl ober. Imp. qu. fol.

I. Vor der Schrift, nur mit gerissenem Stechernamen.
II. Ebenso, aber mit beiden Künstlernamen.

2. Mater dolorosa. G. Reni. Das Bild im Berliner Museum, fol.

I. Vor aller Schrift, nur mit dem, gerissenen Stechernamen,
n. Derselbe Name gestochen.
III. Ebenso, mit beiden Künstlernamen.

3. Ein Mönch betet am Sarge Kaiser Heinrichs IV. 0. F. Lessing,
qu. ro3^. fol.

I. Vor der Schrift, nur mit geritztem Stechernamen.
U. Ebenso, mit gestochenen beiden Künstlernamen.
loading ...