Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 2) — Leipzig, 1873

Seite: 666
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1873bd2/0676
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
666

Visscher.

10. Andrea Odoni. A. öorraggio. II. 11" 1"', Hr. LI" 3"'. W. 36.

I. Vor der Schrift.
II. Mit derselben.
III. Dieselbe wieder zugelegt.

Gehört zum Cabinot de Beynst und wird gewöhnlich der Alter-
thumsforscher genannt.

11. Jan de Paep (der grosse), Halbfigur. H. 10" 10'", Br. 7" 6"'. W. 37.

I. Vor der Schrift.

12. Wilhelm de Eijck, im Lehrstuhl sitzend. 1655. So ymant wiens
gesicht etc. H. 13" 6'", Br. 10" 5"'. W. 40.

I. Vor aller Schrift.

II. Mit derselben, vor der Jahreszahl und Altersangabe.

III. Mit derselben.

IV. Die Schrift weggenommen.

Einer der grossen Barte, und selten.

13. Peter Schrijver (Scriverius, einer der grossen Härte), Brustb. Vitara
(jiiae faciant etc. P. Soutman. 1649. II. 14" 11'", Br. 10"
10"'. W. 42.

1. Vor dem Namen des Stechers.

II. Vor der Schramme im Gesichte, mit den Worten: Hae sunt.

III. Ebenso, jedoch mit Haec sunt.

IV. Mit der Schramme.

14. Helena Eleonora de Sieveri, Gemahlin von Hendrik de Booys.
Halbfigur, van Dyck. H. 8" 9'", Br. 7". W. 43.

Abdrucksgattungen wie bei Nr. 3 (de Booys).

15. Joost van den Vondel, im Lehnstuhl sitzend. H. 9" 8/",Br. 8". W. 46.

I. Mit dem Flötenspieler hinter dem sitzenden Kinde, vor der Unter-
schrift.

IL An der Stelle des Flötenspielers ist eine Frauengestalt in antikem
Costum; auf der Seitenwand des Kästchens ist eine Teufelslarve
leicht geätzt.
IH. Diese Larve ist kräftig gestochen.

IV. Mit der Schrift im Unterrande, jedoch vor dorn Stechernamen ebenda.
V. Mit dem Stechernamen.
VI. An Stelle der Teufelslarve steht: 1657. Act. 70.
VII. Mit der Adresse des Justus Danckerts.
VIII. Mit jener des P. Schenk zugleich.
IV. Die Adre'sse gelöscht.

16. Johann Wachtelaar, im Lehnstuhl sitzend. Reddidit ars etc. H.
19" 9"', Br. 11" 9"'. W. 49.

I. Vor aller Schrift.

II. Ebenso, aber mit den drei Wachteln im Wappen.
III. Mit der Schrift.

17. Franz Wilhelm Graf von Wartenberg, Bischof von Osnabrück;
Brustb. in Oval. Heus pictor etc. H. 6" 6'", Br. 4" 8"'. W. 50.

I. Vor den Kreuzstrichen im Barte.
Selten.
loading ...