Wessely, Joseph Eduard   [Hrsg.]; Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Ergänzungsheft): Enthaltend die seit 1873 erschienen hervorragenden Blätter nebst zahlreichen Nachträgen zum Hauptwerke — Leipzig, 1885

Seite: 4
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1885ergh/0008
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
4

Vorwort.

grosse internationale Ausstellung von Werken der graphischen Künste
im vorigen Jahre ins Leben gerufen zu haben, die der staunenden
Kunstwelt den Reichthum und den gewaltigen Aufschwung der ver-
vielfältigenden Künste der Gegenwart zu bewundern Gelegenheit bot.

Ausserdem werden namhafte Künstler bei der Herausgabe von
Galleriewerken beschäftigt, und wir nennen nur die im Erscheinen be-
griffenen von Pest, des Belvedere, der Pinakothek, der modernen
Meister des Museums von Dresden. Auch sonst haben alte classische
Maler für ihre Meisterwerke treffliche Interpreten unter den Meistern
des Grabstichels gefunden. Ein Theil der Letzteren ist bereits im
Handbuche eingeführt und im Supplement erscheint die Fortsetzung
ihrer Thätigkeit notirt, weshalb die Nummerirung der neu hinzu-
getretenen Blätter sich an die vorhandene anschliesst, während sie
bei neu auftretenden Künstlern mit Nr. 1 beginnt. Ueber 230 neue
Meister werden im Supplement eingeführt; sie sind als solche mit
einem Sternchen (*) kenntlich gemacht.

Möge die freundliche Aufnahme, die dem Werke entgegengebracht
wurde, sich auch diesem Supplemente zuwenden.

Braunschweig, im October 1884.

J. E. W.
loading ...