Anton, Hugo Saintine
Die Mysterien von Eleusis — Naumburg a. S., 1899

Seite: 35
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anton1899/0049
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
lieh aber ist es, dass inzwischen die Priester alles ord-
neten und aufstellten, was zur Darstellung- des nun fol-
genden Schauspiels erforderlich war. Der enthüllte Myste
blickte auf und sah die Spieler in prachtvollen Gewändern
und alle zum Spiel nötigen Gegenstände in Gold und
Silber strahlend. Es begann die scenische Vorführung
der Lebensschicksale der Persephone und in späterer
Zeit daran anknüpfend auch die von Geburt, Leiden,
Tod und Wiedergeburt des Jakchos. Dann verschwand
die Bühne, der Priester trat vor und teilte als am Schluss
der Feier dem nun bereits Aufgenommenen die allgemeine
Erkennungsformel (Gruppe p. 55 nennt es „Bekenntnis-
förmel") mit; man hatte sie eingeführt, um sich vor ein-
ander zu legitimieren, sowie auch um Ungewreihte (Pro-
fane) fernzuhalten, die versuchen würden, in die nur den
Eingeweihten zugänglichen Bäume und Versammlungen
zu dringen. Ob man für jeden Grad der Weihe ein be-
sonderes hatte, ist nicht überliefert, aber es ist anzu-
nehmen. wreil sonst leicht unter den Mysten selbst hätte
Verwirrung entstehen können. Dasjenige, welches wir
kennen, besteht nicht aus einem einzigen Wort, sondern
aus einem Satze und erinnert an das Irren der Demeter,
an ihre Enthaltung von Speise und Trank, an ihre Er-
quickung' durch die Königin, sowie an einen mystischen
Gebrauch, nach welchem etwas Speise aus einer Kiste ge-
nommen und. nachdem davon gekostet war, in einen Korb
gelegt und aus diesem dann wieder in die Kiste gethan
wurde. Es lautete demnach: ..ich fastete, ich trank den
Kj-keom40) ich nahm aus der Kiste, ich kostete, ich legte

40) Suidas y.vy.ewv: rcofict ix diayÖQwv (iiyßdrwv y.igvä[i£vov.
(Photius "mqvü)jizvov, Xaber ed. 1864 Yol. II p. 298 corrigiert ncoucc
und y.t.Qvrt^.£vov.)

Lobeck Aglaoph.2 I p. 25 citiert aus Firmicus Maternus (um 340)
cp. 18 t.: ;öti ro avvQ"rjLiix 'ElsvßivLcav Evrjozf.vöot, imov xbv Y,vv.t-
cova, slaßov tu y.iarrjg, i-Qyaad^iivog (iyysvadfiivog Lobeck) a7t£&£:fj.rjv

3*
loading ...