Anton, Hugo Saintine
Die Mysterien von Eleusis — Naumburg a. S., 1899

Seite: 44
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anton1899/0058
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
- 44 —

und Tags darauf das zweite Opfer (Epidaurien) zur Vor-
bereitung- für den Jakchostäg und für alle diejenigen,
welche sich auf ihrer Reise nach Athen um einen Tag-
verspätet hatten, sei es wegen widrigen Windes auf der
See oder aus sonst einem Grunde. (iMommsen Heortöl.
p. 226,)

Am 4. Tage erfolgte die feierliche Prozession von
Athen nach Eleusis auf der heiligen, 4.7 m breiten Strasse.
Das Volk sammelte sich auf verschiedenen Punkten der
Stadt, vereinigte sich auf dem Markte und dem an-
stossenden Teile des Keramikos und zog unter Anstini-
mung eines Liedes zu Ehren des Jakchos durch das
Thor Dipylonr>:!) hinaus aus der Stadt, Der Gott Jakchos
ging dem Zuge voran ;54) sein Bild, von der Meisterhand
des älteren Praxiteles gefertigt, stand in dem Demeter-
tempel,55) der 'Rc/.yüov hiess (Blümner zu Paus. 1. 24)-,
in den Tagen vorher waren die heiligen Götterbilder
aus dem Tempel in Eleusis geholt50) und an der Grenze

53) Preller: de via sacra Eleusinia Univers. - Prgr. Dorpat
beschreibt mit Zugrundelegung von Pausanias' Bericht diesen Weg,
in Disp. I bis zum attischen Fluss Cephisos. in Disp. II, 1841 von
der Brücke und dem Tempel des Zeus Me ilichios bis zum Erineos bei
Eleusis. — Das Thor Dipylon ist von der griech. archäolog. Gesell-
schaft wieder freigelegt, ist stark befestigt und nach Eleusis zu ge-
richtet; es hat seinen Namen von der doppelten Thoranlage, mit
einem dazwischen befindlichen 40 Schritte langen Gange und ist das
Hauptthor der Stadt (A. Güldenpenning, Reiseerinnerungen aus
Griechenland, Dramburg, 1896, p. 20).

54) Preller: de via sacra Eleusinia. disp. II, Dorpat 1841, p. 15:
Etlongum sibi iter pr aeir e Jacchum produnt etiam mystae Aristo-
phanei. verum tarnen deo duce sine omni molestia peragendum.

55) So Blümner zu Paus. 1. 24. 3. - - Bobert (Preller4 I, 2.
p. 792) sagt: „Prozession, die das heilige Bild des Jakchos, das in
einem städtischen Heiligtum, vermutlich dem im Kerameikos ge-
legenen Jakcheion verehrt wurde, nach Eleusis überführte."

56) Plut. Phocion. 28: fiyar^gimv ovtwv, r) rov"lav.xov ucrsog
'EltvoTvüös TtBfxnovGiv. 0. Gruppe sagt von dem Jakchosbilde p. 55:
loading ...