Anton, Hugo Saintine
Die Mysterien von Eleusis — Naumburg a. S., 1899

Seite: 57
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anton1899/0071
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
- 57 —

Diese Ceremonie sollte ihn erinnern, dass er eigentlich
den unterirdischen Gottheiten geweiht sei, aber jetzt ent-
sühnt werde; andere meinen, „zum Zeichen, dass der
Boden, den er betrat, geheiligtes Land sei" (Haggen-

Scene aus der Aufnahme eines Mysten.

macher p. 15). Eine Priesterin hielt über dem Kopf
des Mysten die mystische Schwinge zum Zeichen, dass
er geweiht sei (Lovatelli, tab. II 2), und ein Flötenspieler

une allusion ä son identite avec Cybele ou la Terre, dont le lion etoit
le Symbole special.
loading ...