Apfelstedt, Heinrich Friedrich Theodor [Hrsg.]; Fürstlich-Schwarzburgischer Alterthumsverein   [Hrsg.]
Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Fürstenthums Schwarzburg-Sondershausen (Band 2): Die Oberherrschaft — Sondershausen, 1887

Seite: 18
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/apfelstedt1887bd2/0025
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
18

Arnstadt.

Wie die solchergestalt erbaute Liebfrauenkirche sich einst nach ihrer Vollendung
den Blicken des Beschauers darstellte — und so steht sie ja heute nach der ihr jüngst
zu Theil gewordenen Kestauration gleichsam neuerstanden vor uns —, veranschaulicht
Fig. 2, von der Südseite aufgenommen, da leider ihre noch weit schönere Nordseite
sich schwierig aufnehmen liess.

Bei der einst so reichen äussern Ausstattung unserer Kirche hatte man es auch
an ihrer inneren Ausschmückung nicht fehlen lassen, wie man dies selbst dann noch
bewundernd bekennen musste, als manches davon schon halb vernichtet war. Dahin
gehörten auch die freilich nur spärlichen Ueberreste der grossen gothischen Fenster
mit Glasgemälden von wunderbarem Farbenschmelz.

Die meisten und schönsten dieser Glasgemälde enthielten die Fenster in der
herrschaftlichen Grabcapelle, welche theils Glieder des gräflichen Hauses — den Kaiser
Günther und den Graf Günther XXIX. mit ihren Gemahlinnen, ihren Wappen etc. —,
theils Heilige und andere Figuren darstellten; aber auch von den Fenstern an der
Nordost-, Ost- und Südostseite des Altarraums hatten noch bis in neuere Zeit zwei,
das nordöstliche und das mittlere der drei östlichen, Ueberreste prachtvoller Malerei
aufzuweisen. Dieselben sind glücklicherweise gesammelt und zum Theil als Mittelstücke
der kleinen neuen Fenster in den Seitenschiffen der Kirche verwendet worden. Als
Zeichen der Erinnerung an die alte Liebfrauenkirche und ihren Schmuck sind drei
jener kostbaren Keliquien abgezeichnet worden und werden unter Fig. 3a~° zur An-
schauung gebracht.

Fig. 3 a. Fig. 3 b . Fig. 3 <=.

Drei alte Glasgemälde in den Seitenschiffen der Liebfrauenkirehe.

Die Figur unter 3a, die Geisselung Christi, und die unter 3°, die Kreuz-
abnahme desselben, sind Ueberreste des mittlem östlichen Fensters — es enthielt
loading ...