Apfelstedt, Heinrich Friedrich Theodor [Hrsg.]; Fürstlich-Schwarzburgischer Alterthumsverein   [Hrsg.]
Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Fürstenthums Schwarzburg-Sondershausen (Band 2): Die Oberherrschaft — Sondershausen, 1887

Seite: 24
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/apfelstedt1887bd2/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
24

Arnstadt.

Gez. von Waith. ScJnuidt.

Die oberste Platte vom Kenotaphium des Gr. Günther XXV. u. Gemahlin.

sind ausdrucksvoll, und die bis ins kleinste Detail ausgeführte Küstung und Bekleidung
der gräflichen Statuen lassen sorgfältige Kostümstudien erkennen.

Dasselbe gilt von den die oberste Grabplatte tragenden Rittern und Knappen
auf den Seitenplatten. Wie auf der südlichen, so befinden sich auch auf der nörd-
lichen Seitenplatte — s. Fig. 7b — je drei erhaben ausgearbeitete Figuren der-
selben in Mänteln und zwischen denselben zwei Wappenschilder, das eine mit dem
gekrönten Löwen und dem Pfauenschwanze, das andere ohne den letztern.

Auf der Platte an der Ostseite — s. Fig. 7C — steht als Träger der Grab-
loading ...