Apfelstedt, Heinrich Friedrich Theodor [Hrsg.]; Fürstlich-Schwarzburgischer Alterthumsverein   [Hrsg.]
Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Fürstenthums Schwarzburg-Sondershausen (Band 2): Die Oberherrschaft — Sondershausen, 1887

Seite: 73
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/apfelstedt1887bd2/0082
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Oberndorf.

73

JFig. 34" «• b.

Zwei Gewölbebogen in der Kirche zu Oberndorf.

Die beiden Kirchenglocken von 0,80 und 0,64 m u. D. wurden 1825 von
Chr. Aug. Mayer zu Rudolstadt gegossen.

Die durch ihre bauliche Construction sich einst so rühmlich auszeichnende Kirche
muss auch wohl dem päpstlichen Stuhle bekannt und werth gewesen sein, indem ihr
im Jahre 1353 von mehreren in Avignon versammelten Erzbischöfen und Bischöfen
ein Ablassbrief — er befindet sich im fürstlichen Landesarchiv zu Sondershausen, Rubrik
X. 5. — für diejenigen, welche ihre Sünden bekennen und bereuen, an bestimmten,
namhaft gemachten Festtagen die genannte Kirche besuchen, sie beschenken und für
die Gesundheit des Pfarrers an derselben, damals Friedrich von Lengefelt, zu Gott beten
würden; zugleich war dieser Ablassbrief auch für die Angehörigen der beiden Filiale
Siegelbach und Wenigendornheim bestimmt. —

Nach Oberndorf eingepfarrt und gleich ihm mit Angelhausen — vergl. Angel-
hausen — eine Ortsgemeinde bildend ist

das Vorwerk Kevernburg.

Dieses Vorwerk, 3,0 km südöstlich von Arnstadt, liegt am nördlichen Fusse des
Schlossberges und ist gegenwärtig mit der fürstlichen Domaine Dornheim verbunden.
Seinen Namen hat dasselbe von der alten Veste Kevernburg, welche ehemals auf dem
Gipfel des erwähnten Schlossberges lag, von welcher aber sehr geringe, nur durch
festen Mörtel zusammengehaltene Mauerreste übrig sind. Dagegen geniesst man von
ihrem einstigen Standorte aus eine unvergleichlich schöne Aussicht nicht blos auf die
nächste reizende Umgebung, sondern auch weit über dieselbe hinaus auf das entzückende
Panorama vom Thüringerwalde mit seinen Höhen bis zum Harze mit dem Brocken.
loading ...