Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Archäologie und Kunst — 1.1828,1

Seite: XX
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archaeologieundkunst1828_1/0020
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XX

waren, jstzt aber, wo die Tafeln dazu iu Hr. v. Cotta's
Besitz sind, mit dem übrigen Vorrath dcr mehr als 100
„och unedirten Vasenbilder durch Professor Schorn in
München herausgegeben werden solleu,) wegen der Eilfertig-
keit, womit scine Abhandluug abgedruckt werden mußte, zu-
zuschicken verhindert worden bin, da sie ohnftreitig sich mit
kleinen Abweichungen mit den in dcr Schahkammer der Ko-
rinthier in Delphi befindlichen Statuenvereine des Apollo
uud Herkules in der Mitte, der Pallas als Helferin des
Herkules hinter diesem, der Latona hinter dem Apollo, ver-
gleichen lassen. Denn auf beiden Vasen (No. 40 und 43
„ach Tischbeins eigener Vezeichnung) kommen die zwei käm-
xsenden Götter und die zwei zu Hilfe eilenden Göttinnen
vor. Beide Vasen kommen in dem Hauptmoment der Hand-
lung vollkommen überein. Doch ift diese in der Vase, wel-
che D. Sillig „icht beschrieben hat, *) wol gewaltsamer,
indem da Pallas durch Vorstrecken des Speeres selbst unmit-
telbaren Theil an der Handlung zu nehmen scheint. Auch
ift da auf dem Voden ein Altar mit lodernden Opferflammen
zu sehen. Das wichtigfte und neueste in Passow's Erläute-
rung ift die Behauptung, daß der mit einem Nehartigen Ue-
berzug bedeckte Kessel, den man auf mehrern Vorstellungen
dieses Dreifußraubes auf dem Boden zwischen beiden Kämpfern
erblickt, nicht der heilige Einsatzkessel (der ö'ss/eos', die Lortinu)
sei, wie man bisher allgcmein glaubte, sondern jener den Erd-
nabel in Delphi vorstellende Stein, in Form einer großen
marmornen Halbkugel sey, derseibe, von welchem Bröndfted
in seinen Neisen und Untersuchungen in Griechenland mit so
viel Belcsenheit und Scharfsinn spricht; und dahin wird nun
auch die Cortina in dem bekanuten Marmor der Apotheose
Les Homerö, welcher jetzt eine Zierde des brittischen Museum
ift, **) bezogen.

») Sillig 6-icUog. .irök. x igZ. f.
Amalthea III. 276.
loading ...