Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Archäologie und Kunst — 1.1828,1

Seite: 23
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archaeologieundkunst1828_1/0055
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
23

zu beduucru, daß uraii, zum Bcstcn unserer Kcmitm'sse,
diese Gewohnhcit m'cht länger fortgest-zt hot. Auch dic äl-
tcstcn gricchischen Gemmcn crklärt zuwcilen ihre Aufschrift,
sie gchören aber so wenig hicrher, als die reichlich mit
Schrift ausgestattcten hetrurischcn Käfer und Patcren, von
wclchen die beidcn erstcn an zivci andcrn Ortcn sollcn bc-
trachtet wcrden.

i) Ein Bci'spicl dicscr Art von Aufschriften ist ci'n
bcrühmtcr Carnevl in dcr russisch kaiscrlichen Saminlung
mit dcin Bildnissc dcs Antinoos als Harpokratcs. Dic
Arbci't ist auf das Schvnste, mit eincr unbeschrciblichen
Zartheit bcendigt, und dcr Ausdruck dcr Schwermuth in
dcn jugcndlichcn Zügen bcwundernswerth. Dic Haare
sind in eincm bcsondcrn, nur dieser Gemmc eigcnen Gc-
schmacke in schön gelcgtcn, nur wcnig gckrümmten Lockcn,
mit Abwechselung und Lcichtigkeit gearbeitet. An den
Brustbildern des Antinoos in Marmvr, vornemlich an dcr
colossalcn Bildsäule im Pallaste Spada, sind die Haare
auf cine ähnliche Wcise gcbildet. Jm Fclde dcs Stcincs
besindet sich die Aufschrist L^//rV'). Fulvio Orsini,

l) l?u1v. stlrsin. IrnsA. Illusrc. tab. I.XIV.

Oronov. HisLgur, Vniigu. Or. Vol. I. tal,. X. Auf
diesem Kupfer ist die Znschrifr wcggelassen wordeu.

Liosoli Osiriiri. ^nt. Lool. tab. XXXVII. p. 53-

IVIgristts, Ossor. ilu oalr. cls Ororat; p. I l. no. iZy.

Oescr, äss xrirrc. kisrr. 6rav. ckir lDno cl'Orl. I.
xl. y.

Lracci stlsirioris rlsßli ant. Iirois. II. 77.

Iililliii st Viscoirti, bituäs clss I'iorr. 6r. p. 6Z.

Es behauptet eine Iicue Schrifr (Xotics sur 1s c-rbin.
äu lloi äss l^a^s Las; p. 160—161. no. 7) dieser von
Fulvio Orsiui zucrst herausgegebeue Carneol befiude sich iu
der Samniluug des Königs der Niederlaude. Allein diese
Nachrichr ist ungegrsindet und cs ist wahrscheinlich, daß
der Earueol in diescr Samnilung eine geringe Nachah-
loading ...