Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Archäologie und Kunst — 1.1828,1

Seite: 61
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archaeologieundkunst1828_1/0093
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
61

ES'kann nicht befrcmden, daß di'eses Zcichen, an sich
ni'cht ungefallig, vermöge seiner Bedeutsamkcit und Viel-
deutigkeit bci späkcrcn sinnbilderndcn schwärmerischcn Scc-
ten, dcn Dasilidianern, Balentiniancrn, Ophiten ic., die
man gemeiniglich unter dem Namen der Gnostiker zusam-
menfaßt, besondcrn Bcifall und Anwendung fand, um so
mchr, da in manchcn diescr Dogmenspsteme die Pentas
eine ausgezcichncte Nolle spielt, worüber Bellermann über
die Gcmmen der Alten mit dem Abraxasbilde, is St. S.
62 ff., nachgcsehcn werden kann. Ebcn auf solchen Gem-
rncn, die man mit dem allgemcinen Namen der Abraras-
gcmmen zu bezeichncn pflcgt, wi'ewohl diesc eigentlich cine
bcsonderc Gattung jcner aus gnostischen Jdeen Hervorgegan-

scheinlich. Vckaimtlich ist dicses das Kreuz mit Z Flügeln,
von denen jeder zwei Spitzen mic kleinen golLnen Kugeln
hat. Da diesc Form niciit bei airern franzSstschen Orden,
lind meines WissenS überhanpc bei keineni Orden vorkommt,
so laßt sich voranssehen, daß bei der Wahl derselben irgend
eine besondre Nückstcht obgewaltet habe. Nach einem andern
Mißverstandniß, von dem Meurstus (Oen I^tss. c. 7.)
spricht, nahm man auch die fünf als Zeichen der Unbesieg-
barkeit (A^ricrcr für amkricr«). Vielleicht, daß beide Miß-
verstäiidnjsse zusammen, aus die, sofern sie wohl durch Ue-
berliefrung aiigenommen sind, eS weiter nicht ankommt, den
Gedanken zu dieser Gestaltung crzeugten. Daß Naooleon
solche Anspielungen liebre, lehrt, wie vieles andcre, sein mit
goldnen Biene» bedeckcer Kröiiungsmantel, der offenbar hin-
dsuten sollte auf die bei den Alten so sehr gerühmte Königs-
natur der Dienen (s. Lnmi. Ästarcell. XVII. ss. Vöttigcr in
der Amalthea I. 65) so wie nicht minder auf die ans dein
Grabe des frankischeii Königs Childerich zu Tournay im I.
r653 auffliegendcn goldnen Dieiien, übcr wclches Wunder-
mährchen Lliilllötii chnastir p>. 17Z. lov. Otto cks Oils
viaUlnrs. 0. IV. p>. 5i- Creuzer Symb. IV. S. 417.
riäher Auskunfr gebe». DaS Merkwürdige wäre bei jenem
Falle, daß Napoleon cin solches Siegeszeichen dem Volke
gegeben hätke, über welches srüher jcner Sicg angeblich ver-
mittelst drsselben erfochren wurde.
loading ...