Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Archäologie und Kunst — 1.1828,1

Seite: 173
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archaeologieundkunst1828_1/0205
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
173

scimm rcchten Arme den Arm dcs Hcrmaphroditen ergreife.
der ihm dic Augcn krallt, (dcn rechtcn) so scheincn doch
dl'c Schultcrmuskcln auf diese Ergänzung bei unscrm Exem-
plare nicht hinzuwcisen: und Beckcr ist gewiß in seinem
Tadel zu wcit gegangen, als er dem Ergänzcr dicser Gruppe
alles Berdicnst absprach. Die Bcdenkcn würden sich he-
bcn, wenn man die Bronze in der gräfl. Nostiz-
schen Sammlung zu Prag, die in kleineren Maßcn
densclben Gegenstand, wie H. v. Sillig mir versicherte,
darstcllt, mit unserm Marmor vergliche. Hoffentlich ist sie
glücklicher erhalten, als die Marmorwiedcrholungen, und
ihr Anblick würde dann entscheiden. Vielleicht muß mair
übcrhaupt in eincr kleinen Bronze das Vorbild allcr vie-
len Marmorwiederholungen dicscs Symplcgma suchen, die
alle, sowcit man sie in dcr Ferne bcurthcilen kann, Spuren
einer convcntioncllcn Anatomie und jener älseordl er sla-
sioi-ml, wie es Quinctilian ncnnt, an sich tragen, dcr bci
Bronzen passender angcbracht und technisch ausführbarer
ist, als bei Marmorn. War das Original kleiner, so wür-
den sich manchc Irrthümer bcim Uebersetzen ins Große von
sclbst crklärcn, z. B. die krummen Schienbeine unsers
Satyrs.

Göde in seincm England, Wales, Jrland
und Schottland (Th. IV. S. 52.) führt in dcr Town-
leyschen Sammlung eine Gruppe an, die nach sciner Bc-
schreibung an eine Wicderholung der unscrn denken ließ,
und verwies dort auf eine Notiz von Vlsaoiwl, Vlus. I'lo-
(lloin. I, ly. Wahrschcinlich muß abcr scine Angabe un-
genau gewcsen seyn, da alle, welche ncuercr Zeit das
Britt. Museum als Archäologen besuchtcn, dicse Gruppe
nicht erwähnen. Unsrc Dresdncr Eremplarc wurden
den Ob. Kämmcrei-Aktcn zufolge in Rom vom Fürsicn
Mazarin gekauft; doch ist cs mir nicht gclungen, übcr
loading ...