Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Archäologie und Kunst — 1.1828,1

Seite: 177
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archaeologieundkunst1828_1/0209
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
177

mir zu führcnden Gcgenbewcis über den Haufen fallen
werden, — die Stelle nun von Belzoni ist folgende:

„Jch habe das Vcrgnügen, dem Leser anzuzeigen,
daß zufolge dcr neulichen Entzifferung des D. Young ei-
ner großen Zahl von Hieroglyphen, cr den Namen des
Nekao und Psammuthis, seines Sohnes, in den
Zeichnungen, die ich aus dem Grabe nahm, fand. Es ist
daS crstemal, daß Hieroglyphen mit eincr solchen Genauig-
keit erklärt sind; welches unzweifelhast beweist, daß das
Systcm des Doctors dcr rcchte Schlüssel ist, cine bieher
unbekannte Sprache zu lesen; und man darf hoffen, daß
cr so glücklich scyn wird, dicses schwierige Unternehmen zu
vollendcn; wodurch die Wclt die Geschichte eincs ihrer
ältcsten Völker erhalten würde, worin wir bisher gänzlich
unwissend sind. Nekao eroberte Jcrusalem und Babylon,
und sein Sohn Psammuthis führte einen Krieg gegcn die
Aethi'opier. Was kann deutlichcr seyn, als die auf Tafel
6, 7, 8 abgebildete Procession? Die Jndividuen der drey
Nationcn sind aus das deutlichste bezeichnet. Dl'e Perser,
die Juden und die Aethiopicr kommen gefolgt von einigen
gcfangencn Aegyptcrn, als kämen sie aus ihrcm Lande zu-
rück. Die Ursache, warum man die Aegypter für Gefan-
gcne haltcn muß, ist, wcil sie aller Zierrathen entbehren,
die sie von einander unterscheiden würdcn. Die Judcn
sind auf das deutlichste bezeichnet durch ihre Physiognomie,
die Aethiopier durch ihre Farbe und Schmuck, und die
Perser durch ihre woblbckannte Tracht, wis man sie oft
in dcn Lreffen mit den Aegyptern sieht."

Die hier crwähnten Könige Nakao und P sammu-
this sind die aus der Saitischen Dynastie vor der Persi-
schen Eroberuug, die bey Herodot Neko und Psammis hci-
sien; von dencn dcr erste nach seiner Angabe 16 Jahre
(vor Christo 6io bis 594), dcr andcrc nur 6 Iahre (vor
loading ...