Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 2.1878

Seite: 189
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1878/0201
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
189

°a ! L, 1 V JLj

IM BENj

= L Jul. . . (oder Pulli, vgl. Mommsen im Corp. III p. 917)
M Ben. . .
M?Iu...

enthält die Namen der Zeugen, bildet also den Schluss der äusseren
Seite.

ob (Innenseite) ^^^J~TEli

T I T I O

= Q. Ter(?).... Titio, enthaltend den Namen des Privilegirten.

In Carnuntum ist bis jetzt erst ein solches Diplom (Corp. III
p. 869 n. XXVI, jetzt in Wien) aus der Zeit Trajans zum Vorschein
gekommen.

Terra sigillata, gef. am Burgfelde.

1. rothe Topfscherbe, laufendes Thier; Kopf fehlt, darunter
zwei Blätter; rechts davon erhabener Stempel mit

8IÄAITIMO 3

= Comitialis.

2. hellrothe Topfscherbe:

MELVITAL

= M. [A]el(?) -Vitalis).

3. gelbe Topfscherbe, auf der Aussenseite eingravirt, wohl spät-
christlich:

^0 A * T A WPI WC

X

4. innerer Boden einer rothen Schale:

RE GVUN/

O. HIRSCHFELD
loading ...