Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 3.1879

Seite: 100
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1879/0110
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
100

IVL MAXI
MIANVS 1
GENIO 7
VSL M

Z. 3 Genio centuriae,

33. Sandiger Kalkstein, hoch 0'60, breit 0'235. Den Stein fand
ich unter der Schwelle des Hausganges des Herrn unitarischen
Pfarrers Albert Jänos. Gegenwärtig bei Herrn Palfi Karoly als
Eigenthum der Gymnasialsammlung der Unitarier in Torda.

A e l i v s

GORGI
AS • DO
MNO ET
5 DOM NAE

VOTVM POS

Z. 3—5 Domno et Domnae.

34. Sandiger Kalkstein, hoch 0'49, breit 0'17. Wahrscheinlich
von Torda hergebracht. Im Friedhofe um die griechisch-katholische
Kirche in Szind als Grabstein verwendet.

SOLI0 I NV
ICT O M
YTRAE
AVRo VIC
5 TORINVS
VSL M

35. Feinkörniges Kalkcongloinerat, hoch 1 '11, breit 0 73. Im
6-tordaer Friedhof als Grabstein verwendet.

/////////////
/////////////
/////////////
>////////////
5 /////////////
ANNIS XXXX

IIII-A-COIVHX
B E M' P

ascia

Die letzte Zeile und die ascia sind scharf, die 5.-6. Zeile
kaum lesbar, die übrigen Zeilen sind gänzlich abgemeisselt (jedoch
loading ...