Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 3.1879

Seite: 118
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1879/0128
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
J •IBJVVP

m(anibus) Fl{avia l)ustina Afri vixit XXX A(urelius)
Iusti(nus) centurio b(ene) m(erenti) p(osuit).

Dieser merkwürdige Ziegel (wahrscheinlich ein wirkliches Grab-
monument) ist im Besitze des siebenb. Museums in Klausenburg.

31. Csigmö. Auf zwei zusammenpassenden Ziegelfragmenten,
in weichem Zustande eingeritzt.

Z. 1 (. . . .)ven(. .) oder (... .)ver(.. . .).
Z. 2 M(.. ..).

Gefunden im Jahre 1877. Bei Herrn Koncz Gyula in Csigmo.

32. Carlsburg - MarosportllS. Auf einem Ziegel im weichen
Zustande eingeritzt.

Im siebenb. Museum in Klausenburg.

Gefässinscliriften

1. Also-Ilosva. Auf dem breiten Rande einer Scherbe einer
dickwandigen grossen Schale. Retrograd.

///qpQNlT////
/////AP EST////

(...) Domit(ii E)varest(i).

Gefunden im Jahre 1876, Zwei Exemplare im siebenb. Mu-
seum in Klausenburg.
loading ...