Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 4.1880

Seite: 49
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1880/0055
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
49

6. Desgleichen

D. 0-12. Griff 0-11. — Gekauft in London.

Weibliche Figur, wie oben, mit phrygischer Mütze • in der ge-
senkten L. Alabastron, in der gesenkten K. einen rundlichen Gegen-
stand.

7. Desgleichen

D. 0-145. Griff 0-10. — Gekauft in London.

Vorne die Facade eines tuskischen Tempels von 4 Säulen, das
mittlere Intercolumnium doppelt so weit als die übrigen, auf drei
Stufen. Hinten am Griff ans atz eine Palmette.

8. Kleines Fragment eines blanken Metallspiegels aus Aquileja
Ich schliesse hier an:

9. Kreisrunde Bronzescheibe mit eingeritzter Zeichnung und
einem Loch in der Mitte

D. 0-12. D. des Loches 0'027. — Gekauft in Paris.

Um das Loch herum ein Bildstreifen: Vogel, geflügelter Löwe,
Löwe, Stier nach r. zwischen Arabesken. Die Rückseite unverziert.

2. Strigilis

10. Strigilis von sehr dünnem Bronzeblech, mehrfach geflickt,
doch mit den alten Stücken. Griechische Form (vergl. Friederichs
a. a. O. S. 88), das Ende des Griffes zurückgebogen, um die Finger
durchzustecken. Auf dem Griff leise eingeritzt vier Kreise: in dem
oberen und unteren je ein achtstrahliger Stern, in den beiden mitt-
leren Palmetten. L. 026. Gekauft in Wien.

11. Sieben Fragmente einer Strigilis aus O-SzÖDyi.

3. Ohrlöffel, Pincetten

12. 13. Zwei Ohrlöffel mit kolbigem Ende. L. 0*08. Ol75.
Aus Köln (1870). — 14. 15. Zwei desgl. gebrochen. 0-084. Aus
Köln (1870). 0-105. Aus Lothbury (Tokeißouse Yard. August 1865).
— 16. Desgl., oben mit Haken. 0'09. Aus Köln (1870). — 17. Pin-
cette. 006. Aus Köln (1872). — 18. Desgl., oben abgebrochen.
0-109. Aus O-Szönyi (1873).

4. Haar- und Schmucknadeln
19. Haarnadel mit geriefeltem Kopf. 0'13. Aus Köln. —
20. Desgl., wie ein langer Dolch gestaltet. 0-117. Sammlung des

Archäologisch-epigraphische Mitth. IV. 4
loading ...