Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 4.1880

Seite: 58
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1880/0064
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
58

a)

A) ZHC

B) er///

A) B e A

B) AOIC

267.-269. 3 Pfeilspitzen, die eine mit Widerhaken. 0'03. O04.
Aus Korneuburg (1864). — 270. Pfeilspitze. O025. Aus O-Szönyi.
— Sechs kurze Schwerter der Sammlung scheinen nicht antik zu
sein, sondern stimmen nach Schilfblattform, Heftplatte und Griffzunge
mit den zahlreichen nordischen Schwertern überein, vgl. die reiche
Zusammenstellung bei Bastian u. Voss, die Bronzeschwerter des
königl. Museums zu Berlin. 1878. Nur von einem ist der Fundort
bekannt: Groszdorf bei Gurkfeld (Krain). — 271. Länglicher schmaler
Dolch aus Eisen mit Griff, welcher mit Bronze montirt war. L. 0*22.
Aus Wels 1877. — 272. Länglicher messerartiger Dolch mit Griff-
zunge, in derselben 2 Nietenlöcher. L. 021. — Die 8 breiten Dolch-
klingen mit erhöhtem Mittelgrat u. breiter Griffplatte übergehe ich,
da sie nordischen Charakter haben; eine derselben stammt aus O-
Szönyi, eine andere aus Essegg (1870). — Ebenso übergehe ich ein
Messer und 13 Celte, von denen einer in O-Szönyi gefunden ist. —
273. Bogenspanner. Br. 0-07. Gekauft in Paris. 2 Oeffnungen, um
die Finger durchzustecken und 3 Spitzen, 2 oben nebeneinander,
1 darunter, zwischen denen die Sehne zu liegen kam. Der Gebrauch
als Bogenspanner, welchen C Friederichs a. a. 0. S. 356 und Meester
de Ravestein musee de Ravestein I p. 411 ff. (sept doigtiers pour tirer
de rare) bezweifeln, ist hier unzweifelhaft. Vgl. u. A. die Abbildung
description d'antiqu. et d'objets d'art ä Lyon par Comarmond. Lyon
1855—57. pl. 12. n. 253. Jahresbericht des Joanneums in Graz
1856 S. 10. — 274. Fussangel (Stimulus), vierzinkig, H. 0*06, wie
sie in der Ebene um Alesia gefunden worden sind. Vgl. Caesar de
hello Gall. VII, 73.

275.-277. 3 Cirkel. 0108. Spitzen abgebr. Aus Aquileja. 0-049.
0-14. Aus O-Szönyi. — 278. 279. 2 Hauen für Bergwerkarbeiter.
0-27. 0-25. — 280. Scheibchen, am Rande mit Zacken für Töpfer.
Vgl. Blümner Technologie und Terminologie der Gewerbe u. Künste
II S. 112 Fig. 26. — 281. 282. 2 Nadeln mit Oehr. 0125. Samm-
lung Gasser. — 283. Flache Stopfnadel mit Oehr. Spitze abgebr.
0'077. Aus O-Szönyi. — 284. Angelhaken. 0-05. Sammlung Gasser.

Graz W. GURLITT

21. Handwerksgeräth
loading ...